Neuheit

Bugatti Divo - Supersport-Version des Supersportlers

img
Der Bugatti Chiron Sport Foto: Max Friedhoff / SP-X

Die französische Sportwagenmanufaktur Bugatti arbeitet an einer Sonderversion des Chiron, die auf den Namen ,,Divo' hört sowie deutlich leichter und wendiger sein soll.

Anzeige

Der Bugatti Chiron ist ohnehin ein faszinierender Sportwagen, der die Grenzen von Leistung und Geschwindigkeit weit nach oben versetzt hat. Jetzt arbeiten die Franzosen an einer auf 40 Exemplare limitierten Version namens ,,Divo", das auch querdynamische Limits verschieben soll. Darüber hinaus bekommt er ein eigenständiges Design, Bugatti spricht von einer ,,Reminiszenz an die Coachbuilding-Tradition der Marke".

Namentlich ehrt der Supersportler den Rennfahrer Albert Divo, der auf einem Bugatti die Targa Florio gewann. Die kurvenreiche Rennstrecke im Herzen Siziliens gibt auch die Marschrichtung für das neue Modell vor, das dank einer starken Diät und der auf Aerodynamik getrimmten, eigenständigen Optik besser in der Kurve liegen soll als der mit rund zwei Tonnen recht schwere Chiron.

Gerüchten zufolge soll der Divo noch schneller beschleunigen als der in 2,5 Sekunden auf 100 km/h rasende Chiron. Gleichzeitig soll die maximale Höchstgeschwindigkeit von 420 auf 385 km/h sinken. Zum Einsatz soll neben einem sequenziellen Renngetriebe auch ein feststehender Spoiler ähnlich der Chiron-Studie ,,Vision Gran Turismo" kommen.

Bugatti nennt noch keine Details, lediglich einige erlesene Gäste durften offenbar bei exklusiven Events bereits einen Blick auf den Supersportler erhaschen. Im August präsentieren die Molsheimer den neuen Supersportler auf der exklusiven Veranstaltung ,,The Quail" im Rahmen der Monterey Car Week im kalifornischen Pebble Beach. Rund fünf Millionen Euro soll der Divo kosten - angeblich sind alle 40 Exemplare bereits ausverkauft.

STARTSEITE