Auto

Goodwood: Mercedes zeigt einen Solitär

  • In NEWS
  • 12. Juli 2018, 08:45 Uhr
  • Rudolf Huber
img
mid Groß-Gerau - Der Mercedes-Rekordwagen T 80 von 1939: Auf diesem Bild ist ein Rohskelett auf das Chassis aufgesetzt, das der Karosserie Stabilität gibt. Daimler

Weltpremiere mit Stern beim weltberühmten Goodwood Festival of Speed: Mercedes zeigt auf dem Landsitz des Duke of Richmond noch bis zum 15. Juli 2018 erstmals das von der Klassik-Sparte der Stuttgarter wiederaufbereitete Fahrgestell des Rekordwagens Mercedes-Benz T 80 von 1939.

Anzeige


Weltpremiere mit Stern beim weltberühmten Goodwood Festival of Speed: Mercedes zeigt auf dem Landsitz des Duke of Richmond noch bis zum 15. Juli 2018 erstmals das von der Klassik-Sparte der Stuttgarter wiederaufbereitete Fahrgestell des Rekordwagens Mercedes-Benz T 80 von 1939. Außerdem sind zum 25. Jubiläum des Festivals die Silberpfeile der 1930er- und 1950er-Jahre in Aktion.

Der authentisch rekonstruierte Gitterrohrrahmen des T 80 soll auch ohne die Karosserie die Form und die Dimensionen des Fahrzeugs demonstrieren. Zusammen mit dem V12-Flugmotor DB 603, von dem ein originaler Schnittmotor eingebaut ist, ermöglicht das Ausstellungsobjekt direkte Einblicke in die Technik des einmaligen Boliden, der auf eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 650 km/h ausgelegt war und den absoluten Geschwindigkeitsweltrekord zu Lande erzielen sollte. Der Ausbruch des Zweiten Weltkriegs verhinderte die Rekordfahrt mit Rennfahrer Hans Stuck.

STARTSEITE