Fahrrad

Falt-Pedelec Brompton Electric - Die Kernkompetenz bleibt

img
Anfang 2019 soll das Brompton Electric endlich in den Markt kommen Foto: www.pd-f.de / Roland Baege

Kommendes Jahr gibt es das Brompton auch als Pedelec. Doch das smarte Faltrad bleibt sich trotz E-Antrieb im Kern treu.

Anzeige

Das Brompton Electric feierte bereits im Sommer 2017 seine Weltpremiere auf der Fahrradmesse Eurobike am Bodensee. Doch die eigentlich zeitnah angedachte Markteinführung hat sich immer weiter verschoben. Nun scheinen die Engländer sich aber sicher, das Klapprad-Pedelec fertig entwickelt zu haben. Voraussichtlich 2019 soll es zu Preisen ab 3.150 Euro erhältlich sein.

Das Erfreuliche: Der in Zusammenarbeit mit dem Automotive-Unternehmen Williams Advanced Engineering entwickelte Elektroantrieb beeinträchtigt nicht den genialen Faltmechanismus. Wie bisher lässt sich das kleine Bike zu einem extrakleinen und leicht transportablen Paket zusammenfalten. Um die Faltfunktion so wie bisher zu garantieren, haben sich die Engländer für einen Nabenmotor im Vorderrad und eine abnehmbare Fronttasche entschieden, die den 300-Wh-Akku beherbergt. Dieser ermöglicht Reichweiten von 40 bis 80 Kilometer. Wie bei Pedelecs üblich, soll der 250 Watt starke, bürstenlose DV-Frontmotor bis 25 km/h unterstützen.

Will man mit dem Brompton Electric einen Zug besteigen, nimmt man zuvor die rund drei Kilogramm schwere Akku-Tasche von der festintegrierten Halterung am Lenkrohr und hängt sie sich über die Schulter. Die Tasche bietet übrigens noch Platz für den Transport kleinerer Utensilien und einen USB-Port zum Laden mobiler Geräte. Anschließend kann man das Electric wie ein konventionelles Brompton einklappen und mitnehmen. Als kleiner Nachteil beim Transport dürfte sich allerdings das höhere Gewicht erweisen, denn ausstattungsabhängig wiegt die Pedelec-Variante ohne Batterie um 14 Kilogramm. Das sind gut drei Kilogramm mehr im Vergleich zum nichtelektrischen Schwestermodell.

Grundsätzlich ist das Electric mit M-Lenker, Schutzblechen und einer Beleuchtung ausgestattet, die ihren Strom dann aus der Traktionsbatterie bezieht. Darüber hinaus kann der Kunde zwischen den Farben Schwarz oder Weiß sowie zwei Gangschaltungen wählen. Die Basisversion hat eine Zweigangschaltung, alternativ und für 200 Euro Aufpreis gibt es eine mit sechs Gängen.

STARTSEITE