Technik & Wissen

Range Rover fährt autonom auf der Autobahn

img
mid Groß-Gerau - Ein speziell ausgerüsteter Range Rover Sport ist in Großbritannien fahrerlos über die Autobahn gefahren. Jaguar Land Rover

Noch sind selbstfahrende Autos eine Zukunftsvision, doch immer mehr Hersteller testen ihre Prototypen unter Realbedingungen. So auch Jaguar Land Rover. Mit einem Range Rover Sport haben die Briten nun den 3,6 Kilometer langen Autobahnring von Coventry erfolgreich fahrerlos gemeistert.

Anzeige


Noch sind selbstfahrende Autos im öffentlichen Straßenverkehr eine Zukunftsvision, doch immer mehr Hersteller testen ihre Prototypen unter Realbedingungen. So auch Jaguar Land Rover. Mit einem Range Rover Sport haben die Briten nun den 3,6 Kilometer langen Autobahnring von Coventry erfolgreich fahrerlos gemeistert.

Der autonom fahrende Range Rover Sport habe problemlos alle Herausforderungen wie Spurwechsel, dichten Verkehr, zahlreiche Ein- und Ausfahrten sowie das Tempolimit von 40 Meilen pro Stunde, rund 65 km/h, geschafft, teilt der Autobauer mit.

Die Testfahrt auf dem Autobahnring war der Abschluss des dreijährigen Programms UK Autodrive, das Ende des Monats ausläuft und in das rund 22,5 Millionen Euro investiert worden waren, unter anderem von staatlicher Seite. Mit dem Projekt konnte Jaguar Land Rover nach eigenen Angaben die Entwicklung von Technologien für vernetzte und autonome Fahrzeuge entscheidend vorantreiben.

STARTSEITE