ERCS

PSA baut markenunabhängiges Werkstattnetz aus

img
Euro Repar Car Services bei der Automechanika 2018. Foto: Auto-Medienportal.Net/PSA

Anzeige

Euro Repar Car Service (ERCS), das markenunabhängige europaweite Werkstattnetz der Groupe PSA (Peugeot, Citroën, DS, Opel, Vauxhall), wächst rasant weiter und hat jetzt den 400. Partnerbetrieb in Deutschland unter Vertrag genommen. Anfang November geht die Technik Cenan GmbH in Niederzier in der Nähe von Düren an den Start. Inhaber und Geschäftsführer Sinan Cenan war zuvor bei einem Handelspartner angestellt und unterzeichnete den Vertrag mit Euro Repar Car Service vor einigen Wochen auf der Automechanika.

Damit setzt sich der Ausbau des deutschen ERCS-Netzes weiter fort, mit dessen Aufbau vor drei Jahren begonnen wurde. Euro Repar Car Service entstand 2015 aus der Fusion von Eurorepar und Motaquip Car Service. René Bernard Tchamendje, Leiter Euro Repar Car Service Deutschland: ,,Als Konsequenz aus der erhöhten Nachfrage haben wir unser Teileangebot deutlich ausgebaut: Heute umfasst es rund 11 000 Teile und 50 Produktgruppen."

In Europa bilden die insgesamt 3325 ERCS-Werkstätten ein eng geknüpftes Servicenetz für markenunabhängige Reparaturen und Wartungsarbeiten. Dabei werden alle Vorgaben der Hersteller eingehalten, und auch die Ersatzteile der Kette erreichen Erstausrüster-Qualität. Die Werkstätten decken alle klassischen Bereiche der Wartung und Reparatur ab. Auf Teile und Arbeit gewährt Euro Repar Car Service eine Garantie von zwei Jahren.

Euro Repar Car Services gehört zum erweiterten Service- und Mobilitätsangebot der Groupe PSA, die sich nicht mehr allein als Automobilhersteller versteht, sondern darüber hinaus auch Mobilitäts- und Servicelösungen entwickelt. Dazu gehört unter anderem auch die Marke Free2Move, mit der sich der PSA-Konzern zu einem bevorzugten Mobilitätsanbieter entwickeln will. (ampnet/ww)

STARTSEITE