Auto

Plug-in-Ioniq bleibt förderungswürdig

  • In NEWS
  • 24. Oktober 2018, 11:39 Uhr
  • Rudolf Huber
img
mid Groß-Gerau - Wie seine Modellgeschwister nach Euro 6d-Temp zertifiziert: der Hyundai Ionic Hybrid. Hyundai

Auch nach der erfolgreichen Zertifizierung nach dem WLTP-Verbrauchszyklus bleibt der Hyundai Ioniq Plug-in-Hybrid förderungswürdig: Der Neuwagenkauf wird weiter durch den Umweltbonus in Höhe von 3.000 Euro unterstützt. 'Die Förderung für den rein elektrisch angetriebenen Ioniq Elektro beträgt 4.000 Euro', heißt es bei den Koreanern.

Anzeige


Auch nach der erfolgreichen Zertifizierung nach dem WLTP-Verbrauchszyklus bleibt der Hyundai Ioniq Plug-in-Hybrid förderungswürdig: Der Neuwagenkauf wird weiter durch den Umweltbonus in Höhe von 3.000 Euro unterstützt. "Die Förderung für den rein elektrisch angetriebenen Ioniq Elektro beträgt 4.000 Euro", heißt es bei den Koreanern.

Neben dem Plug-in-Hybriden erfüllt nun auch die reine Hybrid-Version des Ionic die Abgasnorm Euro 6d-Temp. Neu fürs Modelljahr 2019 ist bei allen drei Antriebsvarianten der serienmäßige Aufmerksamkeitsassistent. Neu gestaltete Lüftungsdüsen sollen das Interieur aufwerten, und die bisher den Hybridversionen vorbehaltene Außenfarbe "Iron Grey" wird jetzt auch für den Ioniq Elektro angeboten. Die Preise für den Ioniq Hybrid beginnen bei 24.800 Euro, der Ioniq Plug-in-Hybrid ist ab 29.900 Euro zu haben, der Ioniq Elektro ab 33.300 Euro.

STARTSEITE