Ratgeber & Verkehr

Roboter-Fahrdienst von Daimler und Bosch - S-Klasse wird vollautonom

img
Daimler startet einen Roboter-Fahrdienst in Kalifornien Foto: Daimler

Daimler und Bosch starten einen eigenen Roboter-Fahrdienst. Der Service dürfte direkt auf harte Konkurrenz treffen.  

Anzeige

Mit der Mercedes S-Klasse mischt nun erstmals ein deutsches Auto in großem Stil im Robotertaxi-Geschäft mit. Hersteller Daimler und Zulieferer Bosch starten in der zweiten Hälfte 2019 ihren fahrerlosen Mitfahrservice in Kalifornien. Dort trifft die schwäbische Allianz dann wohl unter anderem auf Konkurrenz-Dienste von Google-Tochter Waymo und General Motors.

Geplant ist in der Stadt San José im Großraum San Francisco ein sogenannter Ride-Hailing-Dienst, wie ihn beispielsweise Uber aktuell bereits mit menschlichen Fahrern anbietet. Geordert werden die Autos per App, auch die Kommunikation des Fahrtziels und die Bezahlung dürfte per Handy erfolgen. Zunächst soll das allerdings nur ausgewählten Kunden ermöglicht werden, die beiden Unternehmen wollen erst einmal Erfahrungen mit der neuen Technik sammeln. Daher wird zur Sicherheit auch ein menschlicher Fahrer an Bord sein.

Zu den Fahrzeugen ist lediglich bekannt, dass es sich um S-Klasse-Modelle mit Autonomie-Technik auf Level 4/5 handelt, in der Serie ist die Oberklasselimousine aktuell auf Level 2. Unklar ist, ob die Autos mit Elektroantrieb ausgerüstet sind. In der Serie ist dieser ebenfalls nicht verfügbar.

STARTSEITE