Ratgeber & Verkehr

Alles Wissenswerte zu Winterreifen, pünktlich zum Saisonstart

img
Alles Wissenswerte zu Winterreifen, pünktlich zum Saisonstart

Anzeige

Zwischen Oktober und November sinkt der Preis für Winterreifen auf seinen niedrigsten Stand. Jetzt lohnt es sich wirklich, den neuen Satz Reifen zu kaufen. Denn der Unterschied zum preislichen Höchststand im Juli liegt bei bis zu 9 Euro je Pneu. Umgehen lässt sich das Drama um den Reifenwechsel zweimal im Jahr, wenn Ganzjahresreifen aufgezogen werden.

Keine generelle Winterreifenpflicht

In Deutschland ist lediglich per Verordnung festgelegt, dass die Reifen der Wetterlage angemessen sein müssen. Wer also bei Matsch, Schnee oder Eis mit Sommerreifen fährt, riskiert ein Bußgeld. Ganzjahresreifen dürfen dagegen durchaus gefahren werden. Üblicherweise werden die Winterreifen alljährlich im Oktober aufgezogen, wenn die Temperaturen dauerhaft niedrig bleiben. Sie bleiben bis etwa Ostern auf dem Wagen.

idealo-Analyse: Preise sinken im Jahresverlauf

Winterreifen sind im Sommer eher teuer. Ab Juli, wenn die Nachfrage langsam steigt, sinken die Preise. Den niedrigsten Punkt erreichen die Preise Ende Oktober bis November. Das ist dementsprechend der günstigste Zeitpunkt, um Winterreifen zu kaufen. Allerdings zeigen Erhebungen wie die von idealo, dass die Deutschen beim Winterreifenkauf nicht nur auf die Preise achten. Auch der Verschleiß und die Effizienz der Reifen sind wichtig. Dementsprechend verkaufen sich Reifen von Markenherstellern wie Continental (Marktführer mit 23 %), Dunlop (11 %), Nokian und Goodyear (jeweils 7,6 %) sehr gut gegenüber chinesischen oder Taiwanesischen Billigfabrikaten (die zusammengenommen nur etwa 2,5 % des gesamten Volumens ausmachen):

Winterreifen im Test

Alljährlich pünktlich zum winterlichen Saisonstart veröffentlichen die Automobilclubs Winterreifentests. So testet auch der ADAC 28 Winterreifen für die verschiedenen Wagenklassen. In diesem Jahr schnitten Continental und Dunlop besonders gut ab, auch der Winterreifen von Goodyear für die Kompaktklasse erreichte ein tolles Testergebnis.

Allerdings sind Winterreifen nicht die einzige Option. Wer sich den Spaß mit dem Reifenwechsel zweimal im Jahr sparen will, kann auch Ganzjahresreifen aufziehen. Diese Reifen sind in der Gestaltung des Profils sowie in der Gummimischung so gestaltet, dass sie bei moderaten, warmen und auch kühlen Temperaturen eine sichere Fahrt gewährleisten können. Ganzjahresreifen sind ein Kompromiss.

Reifen online kaufen?

Neue Winterreifen online zu erwerben, kann zu Kostenvorteilen führen. 2016 kauften laut einer Analyse des ADAC noch vergleichsweise wenige Autofahrer neu benötigte Reifen per Internet, während die Online-Recherche nach Preisinformationen zum Reifenkauf ganz oben stand. In den vergangenen Jahren führten allgemein günstigere Reifenpreise, Händlerrabatte und nicht zuletzt Smartphone-Entwicklung und Ausbau der Internetverfügbarkeit in Deutschland zu verstärktem Online-Kaufinteresse. Als Navigator durch die zahllosen Angebote der Reifenhändler und Werbetreibenden erweisen sich seit Jahren Preisvergleichsdienste wie der Berliner Anbieter idealo als verlässliche Hilfe.

STARTSEITE