Verkehr

Scheuer gegen Sperrung der A40 für Dieselautos

img
mid Groß-Gerau - Für Halter älterer Dieselautos sind Fahrverbote auf wichtigen Strecken eine großes Problem. geralt / pixabay.com

Der Bundesverkehrsminister bezeichnet die Sperrung der A 40 für ältere Dieselfahrzeuge als unverhältnismäßig.

Anzeige


Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer bezeichnet die Sperrung der A40 für ältere Dieselfahrzeuge als unverhältnismäßig. Im Interview mit dem Magazin "trans aktuell" sagt Scheuer: "Es steht mir nicht zu, die Justiz zu kritisieren. Aber ich halte dieses Fahrverbot, von dem nun sogar eine Bundesautobahn betroffen ist, jedoch für völlig unverhältnismäßig." Man löse damit nur Verunsicherung und Proteste bei der Bevölkerung aus, die sich in ihrer Mobilität eingeschränkt sehen.

Es müsse daher dringend eine Versachlichung dieser Debatte stattfinden. Man laufe sonst Gefahr, mit dem Dieselmotor ein wichtiges Mobilitätselement kaputt zu machen. "Wenn ich mir beim Pkw bei einem modernen Euro 6d-Temp die Verbräuche und Emissionen anschaue, ist eine Diskussion gegen den Diesel doch gegen jede Vernunft."

STARTSEITE