Ford

Spritspar-Meister sparen jährlich 57 Tonnen CO2

img
Ford Virtual Reality Erfahrung "Share the Road" bei der Kölner Spritspar-Meisterschaft. Foto: Auto-Medienportal.Net/Ford

Anzeige

In den Jugendwerkstätten in Köln-Nippes und -Klettenberg haben erstmals zwei Klimaschutz-Mobilitäts-Workshops stattgefunden. Für die jungen Berufsschüler wurde ein dreistündiges Konzept entwickelt, das einen niederschwelligen und praxisorientierten Zugang zum Thema nachhaltige Mobilität bietet. Insgesamt wurden durch 160 Spritspar-Trainings durchschnittlich zwölf Prozent weniger Sprit verbraucht (0,93 l/100 km). Dies entspricht bei einer durchschnittlichen Jahreskilometerleistung von 17 000 Kilometer rund 57 Tonnen CO2. Individuell ergibt sich eine jährliche Einsparung von 156 Liter Kraftstoff und etwa 200 Euro.

Neben Wissensvermittlung rund um das Thema CO2 wurden auch Verkehrssicherheitsthemen behandelt. Mittels einer speziell von Ford entwickelten Virtual Reality-Anwendung "Share-the-Road" wurden klassische Konfliktsituationen nachgestellt und aufgearbeitet.

Ein dritter Workshop im Autohaus Strunk mit Teilnehmenden der Joblinge Rheinland schloss sich an. Parallel zu den Workshops wurden die Spritspar-Bezirksmeister/innen in vier Stadtbezirken ermittelt: Nippes, Innenstadt, Ehrenfeld und Lindenthal. In einer äußerst knappen Entscheidung konnten sich Barbara Kosanke (Nippes), Felix Grauer (Innenstadt), Stefan Dreyer (Ehrenfeld) und Stefan Römer (Lindenthal) gegen ihre Konkurenz durchsetzen und ziehen damit in das große Kölner Spritspar-Finale im nächsten Jahr ein. (ampnet/deg)

STARTSEITE