Auto

Skoda gibt im Motorsport weiter Gas

img
mid Mlada Boleslav - Top-Seller und erfolgreicher Motorsportler: Der Skoda Fabia R5 wird auch 2019 wieder in der WRC 2 und zahlreichen nationalen Rallye-Meisterschaften Gas geben. Skoda

Mit dem Fabia R5 hat Skoda einen echten Bestseller im Angebot. Das Rallye-Auto ist seit seiner Einführung 2015 bereits 250 Mal verkauft worden. Und mit dem neuen Motorsport-Hauptquartier in Mlada Boleslav will die tschechische Volkswagen-Tochter noch mehr Gas im Rallye-Sport geben.

Anzeige


Mit dem Fabia R5 hat Skoda einen echten Bestseller im Angebot. Das Rallye-Auto ist seit seiner Einführung 2015 bereits 250 Mal verkauft worden. Und mit dem neuen Motorsport-Hauptquartier in Mlada Boleslav will die tschechische Volkswagen-Tochter noch mehr Gas im Rallye-Sport geben.

Mit einer umfangreichen Titelsammlung beschließt Skoda sein bisher erfolgreichstes Motorsport-Jahr. Das Werksduo Jan Kopecky/Pavel Dresler haben den WRC-2-Titel geholt, die Sieger von 2017, Pontus Tidemand/Jonas Andersson, belegen Rang 2 und die Junioren Kalle Rovanperä/Jonne Halttunen landen in der WRC-2-Kategorie der FIA Rallye Weltmeisterschaft 2018 auf dem dritten Rang. Auch die Teamwertung der WRC 2 geht 2018 an Soda Motorsport.

Dazu kommen zahlreiche nationale Titel sowie der Sieg in der FIA Asien-Pazifik Rallye-Meisterschaft 2018 (APRC) und die Plätze eins bis drei in der FIA Rallye-Europameisterschaft (ERC), wo das deutsche Duo Fabian Kreim/Frank Christian mit dem dritten Platz ein starkes Debütjahr auf internationalem Parkett hingelegt hat. 2019 wird diese Fahrerpaarung für Skoda Auto Deutschland wieder in der Deutschen Rallye-Meisterschaft an den Start gehen, wo Kreim und sein Beifahrer 2017 den Titel geholt hatten.

Garant für die Erfolge rund um den Globus ist der Fabia R5. Entwicklung und Produktion sind jetzt in einem eigenen Gebäudekomplex am Stammsitz von Skoda angesiedelt - auf 16.400 Quadratmeter sind nun Konstruktions- und Designbüros, Werkstätten und Logistik unter einem Dach vereint. "Bis heute haben wir nahezu 250 Exemplare unseres Rallyeautos verkauft. Das neue Hauptquartier ist die ideale Basis, die Erfolgsgeschichte unseres Engagements im Motorsport auch in Zukunft fortzuschreiben", sagt Christian Strube, Vorstand für Technische Entwicklung.

In der neuen Rallyeauto-Schmiede können die Ingenieure gleichzeitig zehn Fahrzeuge für Einsätze rund um den Globus fit machen. Das im neuen Gebäudekomplex untergebrachte Lager beinhaltet fast 580.000 Teile - das teuerste ist das Herzstück des Fabia R5, der 1,6-Liter-Vierzylinder-Turbo mit 210 kW/285 PS, der 420 Newtonmeter Drehmoment leistet. Rund 42.000 Euro werden allein für das Aggregat fällig.

Skodas Vorstandsvorsitzender Bernhard Maier spricht bei der Eröffnung der neuen Motorsport-Zentrale von einem vorgezogenen Weihnachtsgeschenk für das gesamte Team. Die Motorsport-Mannschaft habe es sich verdient, es sei eine unglaubliche Saison gewesen, lobt der Skoda-Boss. Mit dem R5 für die Saison 2019, den Skoda nach der Werkseröffnung präsentiert hat, soll die Erfolgsserie der vergangenen Jahre fortgeschrieben werden.

STARTSEITE