Neuheit

Kia Sportage - Hybrid-Version wird günstiger

  • In AUTO
  • 14. Dezember 2018, 10:52 Uhr
  • Max Friedhoff/SP-X
img
Der Kia Sportage im neuen Farbton "Orange Fusion Metallic" Foto: Kia

Seit Mitte des Jahres gibt es das SUV Kia Sportage auch mit einem 48-Volt-Hybrid. Nun wird der elektrifizierte Koreaner günstiger. Obendrauf gibt es eine neue Farbe.

Anzeige

Die 48-Volt-Technik dürfte bald Standard bei der niedrigschwelligen Elektrifizierung des Autos sein. Noch ist sie jedoch nur in wenigen Autos zu finden, darunter das Kompakt-SUV Kia Sportage, das nun deutlich günstiger wird: Den 136 kW/185 PS starken Diesel mit 48-Volt-Technik bietet Kia nun auch in der Ausstattung Vision an, die bei 33.490 Euro startet. Mit an Bord sind unter anderem ein 7,0 Zoll großes Navigationssystem, Tempomat, Klimaanlage und Einparkhilfe hinten. Bisher kostete der Hybrid-Sportage mindestens 39.690 Euro, weil der Antrieb lediglich mit den höheren Ausstattungen kombinierbar war.

Außerdem kann der Sportage nun im Farbton ,,Orange Fusion Metallic" bestellt werden, der mit 590 Euro zu Buche schlägt. Der Effektlack ist mit sogenannten Glas-Flakes versetzt, die der Lackierung einen kristallähnlichen Glitzereffekt verleihen soll.

Bei einem 48-Volt-Hybrid wird neben dem 12-Volt-Netz ein zweites, mit höherer Spannung betriebenes Bordnetzes eingezogen, das den Einsatz eines leistungsstärkeren Startergenerators möglich macht. Beim Sportage kann dieser den Verbrenner beim Beschleunigen kurzzeitig unterstützen, zudem mehr Bremskraft zurückgewinnen und dadurch Sprit sparen.

STARTSEITE