Motorsport

Formel E: Traumstart in der Wüste

  • In MOTORSPORT
  • 17. Dezember 2018, 13:43 Uhr
  • Ralf Loweg
img
mid Groß-Gerau - Überflieger: BMW-Pilot Felix da Costa macht nach seinem Sieg beim Formel-E-Rennen in Saudi-Arabien Freudensprünge. BMW

BMW hat einen Traumstart in die neue Saison der Formel E hingelegt. Der Portugiese Felix da Costa sicherte dem Werksteam der Münchner bei der Premiere der Elektro-Rennserie in Saudi-Arabien auf Anhieb den Sieg.

Anzeige


BMW hat einen Traumstart in die neue Saison der Formel E hingelegt. Der Portugiese Felix da Costa sicherte dem Werksteam der Münchner bei der Premiere der Elektro-Rennserie in Saudi-Arabien auf Anhieb den Sieg. Für Felix da Costa war es der zweite Sieg seiner Formel-E-Karriere.

Den zweiten Platz belegte Titelverteidiger Jean-Eric Vergne für das Team DS Techeetah. Mit einer Enttäuschung endete der Auftakt für das favorisierte Team Audi Sport Abt Schaeffler: Die Piloten Daniel Abt und Lucas di Grassi mussten sich mit den Positionen acht und neun begnügen.

"Erstes Rennen, erste Pole Position, erster Sieg - einfach nur Wahnsinn! Besser kann man kaum in ein neues Projekt und eine neue Saison starten", sagte BMW-Motorsport-Direktor Jens Marquardt. Jetzt kann das Team erst einmal in Ruhe Weihnachten feiern, bevor am 12. Januar 2019 in Marrakesch in Marokko das zweite Saisonrennen auf dem Programm steht.

STARTSEITE