Reise & Caravaning

CMT 2019: Mercedes-Benz Sprinter als Reisemobil immer beliebter

img
Mercedes-Benz Sprinter Kastenwagen. Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Anzeige

Der seit knapp einem Jahr auf dem Markt befindliche Mercedes-Benz Sprinter der dritten Generation erfreut sich bei Reisemobilherstellern wachsender Beliebtheit. Die Auftragseingänge aus der Branche nahmen innerhalb eines Jahres um 100 Prozent zu. So steht der Transporter dann auch im Mittelpunkt des Messeauftritts von Mercedes-Benz auf der Urlaubsmesse Caravan - Motor - Touristik (12.-20.1.2019) in Stuttgart.

In den Fokus rückt Mercedes-Benz dabei das vernetzte Zuhause. So ermöglicht die Mercedes-Benz Advanced Control (MBAC) den Aufbauherstellern eine zentrale Anzeige der Wassertank- oder Gasfüllstände, eine zentrale Regulierung der Temperatur im Kühlschrank oder im Fahrzeug selbst sowie eine zentralen Steuerung des Soundsystems, der Innenraumbeleuchtung (inklusive Ambientelicht) oder der elektrisch ausfahrbaren Markise umsetzen. Für die zentralisierte Bedienung bietet Mercedes-Benz ein Touch-Display im Fahrzeug-Cockpit, ein separates Display im Wohnbereich und eine Smartphone-App an. Besucher der CMT können auf dem Mercedes-Stand die MBAC im Rahmen einer Erlebnisecke ausprobieren. Vorgestellt wird auch die Marvelroad-App. Die seit November 2018 erhältliche Routen-App für Erlebnistouren mit dem Auto hat ab sofort auch Streckenvorschläge für Reisemobilenthusiasten im Angebot.

Ebenfalls auf dem Mercedes-Stand in Halle 7 zu finden sind verschiedene Ausbauvarianten des Sprinter, darunter das teilintegrierte Fünf-Tonner-Reisemobil Frankia M-Line T 7400 und der kompakte Campingbus Grand Canyon S von Hymer, der auf Wunsch auch mit Allrad zu bekommen ist. Neben den werksseitigen Campingbusse der Marco-Polo-Reihe auf Basis der V-Klasse zeigt Mercedes auch einen X-Klasse-Pick-up mit Dachzeltaufbau von Movera. (ampnet/jri)

STARTSEITE