Auto

Alfa Romeo Racing: Vollgas mit neuen Namen

  • In MOTORSPORT
  • 1. Februar 2019, 17:09 Uhr
  • Mirko Stepan
img
mid Groß-Gerau - Neuer Teamname, neue Teamplayer: Für Alfa Romeo Racing starten Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi in die Formel 1-Saison 2019. FCA

Alfa Romeo hat einen festen Platz in der Formel 1-Historie, ebenso wie Mercedes oder Ferrari. In der 2019er Saison wird der Rennstall Alfa Romeo Racing heißen. Auch die Namen der Piloten haben sich geändert.

Anzeige


Alfa Romeo hat einen festen Platz in der Formel 1-Historie, ebenso wie Mercedes oder Ferrari. In der 2019er Saison wird der Rennstall Alfa Romeo Racing heißen. Auch die Namen der Piloten haben sich geändert.

Neue Fahrer, neuer Name. Neues Glück: Neben Kimi Räikkönen, Weltmeister von 2007, wird der junge Italiener Antonio Giovinazzi die Monoposti des Rennstalls Alfa Romeo Racing pilotieren. 2018 war Alfa Romeo als Hauptsponsor beim Team Sauber eingestiegen, das in Alfa Romeo Sauber F1 Team umbenannt worden war. In der Meisterschaft belegte das Team im Vorjahr Rang 8.

Mike Manley, CEO Fiat Chrysler Automobiles, sagt: "Alfa Romeo Racing ist ein neuer Name mit einer großen Historie in der Formel 1. Wir sind stolz darauf, durch die Zusammenarbeit mit Sauber die Tradition von Alfa Romeo bei technischer Höchstleistung und italienischer Begeisterung in die Königsklasse des Motorsports zu bringen."

STARTSEITE