Motorsport

Motorsport-Wetten – Welche Unterschiede gibt es?

img
@ skeeze (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

Anzeige

Motorsport ist nur ein Oberbegriff für verschiedene Arten von Auto- und Motorradrennen. Alle Arten von Rennen, bei denen motorbetriebene Fahrzeuge verwendet werden, kann man als Motorsport bezeichnen. In Deutschland erfreut sich vor allem die Formel 1 einer großen Beliebtheit, während in den USA eher Nascar-Rennen angesagt sind. Grundsätzlich eignet sich der Motorsport hervorragend für Sportwetten, weshalb es wenig verwunderlich ist, dass es in dieser Hinsicht eine große Auswahl an Wettanbietern gibt.

Was sind Motorsport-Wetten?

Der Motorsport blickt auf eine sehr lange Tradition zurück. Nachdem die ersten Motorfahrzeuge über eine gewisse Serienreife verfügten, wurden auch erstmals Rennen damit gefahren. So entstand nach und nach ein eigener Zweig: Die Fahrzeuge wurden mehr auf Geschwindigkeit und Kurvenverhalten ausgerichtet als auf Komfort und Sicherheit. Und ungefähr genauso lange, wie es professionellen Motorsport gibt, gibt es auch Motorsport-Wetten. Neu ist, dass seit 2018 auch private Sportwetten legal sind. Es geht bei Motorsport-Wetten in der Regel darum, auf den Sieger des Rennens einen Einsatz an Geld zu setzen und diesen im Gewinnfall zu vervielfachen.

Welche Unterschiede gibt es bei Motorsport-Wetten?

Grundsätzlich ist der Begriff Motorsport-Wetten nur die Oberkategorie für viele verschiedene Renn- und Wettarten. Meist unterscheiden sich Motorsport-Wetten durch die Art des Fahrzeugs: Es gibt beispielsweise Auto- und Motorradrennen, auf die man wetten kann. Aber auch in puncto Geschwindigkeit und Strecken unterscheiden sich die einzelnen Rennen und Wetten. Das eigentliche Wettverfahren ähnelt sich jedoch: Man kann Sportwetten online abschließen und beispielsweise darauf setzen, wer am Ende der Saison der Sieger sein wird. Häufig wird aber auf den Sieger des aktuellen Rennens Geld gesetzt.

Wetten auf Motorsport-Rennen

Die erste Wettmöglichkeit, die den meisten Menschen beim Thema Motorsport-Wetten einfällt, ist natürlich das eigentliche Rennen. Mit Einzelwetten ist es möglich, direkt auf den Sieger zu setzen – oder auch auf die nachfolgenden Platzierungen. Beliebt sind Motorsport-Kombiwetten, bei denen sich mehrere Rennarten kombinieren lassen. Auch Wetten auf die schnellste Runde sind möglich. Derartige Wetten müssen vor dem Rennen oder vor der Qualifikation abgegeben werden.

Motorsport-Live-Wetten

In einem Rennen kann durch Überholmanöver, Unfälle und Tankpausen viel passieren. Besonders spannend ist es daher, ein Auto- oder Motorradrennen live zu verfolgen. Aus diesem Grund erfreuen sich auch Motorsport-Live-Wetten einer immer größeren Beliebtheit. Wer sich für diese Art des Wettens entscheidet, kann noch während des Rennens auf die sich ändernden Quoten reagieren und seinen Einsatz anpassen. Live-Wetten erfordern daher viel Hintergrundwissen, Aufmerksamkeit und natürlich auch Glück.

Motorsport-Saisonwetten

Beim Motorsport geht es in erster Linie darum, im aktuellen Rennen den Sieg einzufahren oder wenigstens eine gute Platzierung zu erreichen. Zusätzlich wird von den Fahrern aber auch immer die gesamte Saison im Auge behalten, schließlich wird es am Ende aller Rennen einen Gesamtsieger geben. Zum Schluss gewinnt nicht unbedingt, wer am häufigsten gewonnen hat, sondern wer die meisten Punkte erzielen konnte. Aus diesem Grund sind Saisonwetten im Motorsport sehr spannend. Hierbei wettet man auf die Gesamtplatzierung eines Fahrers am Ende der Saison. Es ist möglich, derartige Wetten auch nach den ersten Rennen noch abzugeben, weil die Quoten nach jedem Rennen angepasst werden.

STARTSEITE