Motorsport

Oettinger kehrt in den Motorsport zurück

img
Rüdiger Völkner, Betriebsleiter von Oettinger (rechts) und Kurt Treml, Sport Direktor Engstler Motorsport. Foto: Auto-Medienportal.Net/Oettinger

Anzeige

Zur Saison 2019 meldet sich der Traditionstuner Oettinger aus Friedrichsdorf im Motorsport zurück und geht in der ADAC TCR Germany an den Start. Das Team mit zwei Fahrern will um vordere Plätze mitfahren. Das Volkswagen-Team Oettinger ist ein weiteres Ergebnis der intensiven Zusammenarbeit zwischen dem Traditionstuner und Engstler Motorsport.


Die Piloten im neuen Volkswagen-Team Oettinger: Mitchell Cheah (Malaysia), der bereits in der TCR Malaysia und TCR Asia Series sowie kürzlich auf dem Circuit Sepang mit vordersten Plätzen für viel Aufsehen gesorgt hat und Maurits Sandberg (Niederlande), der in der vergangenen Saison debutierte. (ampnet/Sm)

STARTSEITE