Motorrad

Peugeot Pulsion Urban GT 125 - Vom Auto inspiriert

  • In MOTORRAD
  • 3. Mai 2019, 13:24 Uhr
  • Mario Hommen/SP-X
img
Der neue Peuegeot-Scooter Pulsion 125 bietet einige Details, die man sonst von Automodellen der Marke Peugeot her kennt Foto: Peugeot

Peugeot erweitert sein Scooter-Angebot und den Pulsion 125, der sich durch eine in mehrfacher Weise von der Autosparte inspirierte Ausstattung auszeichnet.

Anzeige

Zu Preisen ab 4.560 Euro bietet die Zweiradsparte von Peugeot ab sofort den neuen Komfort-Roller Pulsion 125 an. Der Stadtscooter zeichnet sich durch eine Reihe von Ausstattungsdetails aus, die man bisher eigentlich nur von den Autos der Löwenmarke her kannte.

Optisch sollen etwa die mit dem Vampirzahn-Tagfahrlicht gerüsteten LED-Leuchten oder eine Art Kühlergrill in der Frontverkleidung einen Brückenschlag zur Autosparte herstellen. Darüber hinaus bietet der Pulsion ein i-Cockpit, welches wie bei vielen Automodellen der Löwenmarke stärker als üblich ins Sichtfeld des Fahrers rückt. Auch die Smart-Key-Lösung, die schlüsselloses Starten erlaubt, kennt man eigentlich aus dem Pkw-Bereich. Außerdem gibt es eine Fernbedienung für Tank- und Sitzbankverriegelung, eine USB-Buchse sowie ein ABS-Verbundbremssystem. Letzteres sorgt bei besonders heftigen Bremsmanövern für eine automatische Warnblink-Aktivierung. Schließlich gibt es noch das Konnektivitätssystem iConnect, das eine Einbindung von Smartphone-Funktionen wie etwa Navigation in das zentrale TFT-Display des Rollers erlaubt.

Recht konventionell bleibt indes der Antrieb des 170 Kilogramm schweren Pulsion 125. Der Einzylinder leistet 11 kW/15 PS und 12 Newtonmeter Drehmoment. Der Verbrauch soll bei rund drei Litern Benzin auf 100 Kilometern liegen. Ähnlich wie bei der Autosparte bietet Peugeot den Pulsion in drei Ausstattungslinien an. Neben der Active gibt es die jeweils um 400 Euro teureren Varianten Allure und RS, die stärker den Komfort beziehungsweise einen dynamischen Charakter des Zweirads betonen.

STARTSEITE