Kastenwagen

Nissan NV250: Bekannte Basis

img
mid Groß-Gerau - Die ganze Palette (v. l.): Nissan NV250 Kastenwagen L1, Kastenwagen L2 und Kombi L1. Nissan

Nissan modifiziert sein Angebot an kleinen Transportern. Die Verbrenner-Abteilung wird ab Herbst vom neuen NV250 übernommen, der in mehreren Versionen angeboten wird. Der NV200 entfällt deswegen, übrig bleibt der e-NV200 mit Elektroantrieb.

Anzeige


Nissan modifiziert sein Angebot an kleinen Transportern. Die Verbrenner-Abteilung wird ab Herbst vom neuen NV250 übernommen, der in mehreren Versionen angeboten wird. Der NV200 entfällt deswegen, übrig bleibt der e-NV200 mit Elektroantrieb.

Der NV250 stammt wie der Mercedes Citan vom Renault Kangoo ab. Es wird ihn mit 1,5-Liter-Diesel mit 80, 95 und 115 PS geben, als Kastenwagen mit zwei Radständen, als Kastenwagen mit Doppelkabine und als Kombi. Die Nutzlast beträgt bis zu 800 Kilogramm, der Stauraum ist maximal 4,6 Kubikmeter groß. Verkleidungen im Laderaum, ein Umbau für den Rollstuhlzugang hinten und ein Frischdienst-Modul sollen ihn fit für alle Anforderungen des Kleintransportermarktes machen.

Den Kombi gibt es ausschließlich in der L1-Version und in den drei Ausstattungs-Varianten Acenta, N-Way und Tekna mit jeweils fünf Sitzplätzen.

STARTSEITE