Fahrrad

Fahrradtaschen im Test - Viele sind nicht ganz dicht

  • In FAHRRAD
  • 29. Mai 2019, 14:44 Uhr
  • Mario Hommen/SP-X
img
Die Fahrradtasche ist ein praktisches Zubehör. Allerdings zeigt ein großer Vergleichstest von Stiftung Warentest, das es oftmals Probleme mit Undichtigkeiten gibt Foto: Ortlieb/PD-F

Fahrradtaschen sollten im Idealfall das Gepäck schön trocken halten. Bei einem Vergleich von 20 Taschen hat Stiftung Warentest bei fast der Hälfte der Probanden allerdings Undichtigkeiten festgestellt.

Anzeige

Stiftung Warentest hat 20 Fahrradtaschen einem Test unterzogen. Neben zehn Taschen für den urbanen Einsatz wurden auch zehn Tourentaschen verglichen. Gleich mehrere der Probanden haben in wichtigen Disziplinen wie Dichtigkeit gepatzt. Dabei entscheidet nicht der Preis über die Qualität in diesem Punkt.

Bei den Citytaschen gab es die mit Abstand beste Note (1,7) für das 140 Euro teure Modell Augsburg III von Vaude, das bei Haltbarkeit und Wasserdichtigkeit mit ,,sehr gut" abschneiden konnte. Dahinter folgt das ebenfalls 140 Euro teure Modell Downtown II von Ortlieb mit der Note 2,4. In einigen Testdisziplinen konnte die Ortlieb-Tasche sogar leicht besser als der Testsieger abschneiden, beim Falttest kam es allerdings zu einer Abwertung. Die mit 36 Euro im Testumfeld günstigste Tasche, die B'Twin Business Bag 900 von Decathlon, landete mit der Note 3,4 im Mittelfeld. Sie empfiehlt sich als Preis-Leitungs-Alternative. Für die Taschen von Brooks und Fahrer Berlin reichte es nur für ein ,,ausreichend". Mit ,,mangelhaft" benotet wurden die Taschen von Basil, New Looxs und Haberland. Insgesamt enttäuschend fiel der Test in der Beregnungsanlage aus, denn bei gleich sieben von zehn Testkandidaten offenbarten sich Undichtigkeiten.

Bei den zehn getesteten Tourentaschen war allein die ConTec Travel Waterproof undicht, was zu einer Abwertung und einem ,,mangelhaft" führte. Ein weiteres Mal wurde diese Note für die Haberland HaZwo0 aufgrund zu hoher Schadstoffkonzentrationen im Schulterpad vergeben. Testsieger und einzige ,,sehr gut" (1,5) benotete Tasche ist die High Visibility von Ortlieb, die mit 110 Euro allerdings mit Abstand am teuersten ist. Knapp dahinter landete auf Platz zwei die Ortlieb Classic (Note 1,6), die als Paar für 130 Euro angeboten wird. Mit der Note 1,7 ebenfalls gut abschneiden konnte die Vaude Aqua Back, die als Einzeltasche 70 Euro kostet. Decathlon hat mit der 26 Euro teuren B'Twin Trekking Bike Bag 500 wiederum die mit Abstand günstigste Tasche im Angebot, und landete mit einer 2,0 auf Rang vier.

STARTSEITE