Seat-Absatz

Seat blickt auf erfolgreiche fünf Monate zurück

img
Seat blickt auf erfolgreiche fünf Monate zurück

Anzeige

Mit weltweit 54 400 ausgelieferten Fahrzeugen hat der spanische Automobilhersteller im fünften Monat dieses Jahres ein Plus von 10,5 Prozent erzielt. Erstmals konnte Seat damit mehr als 50000 Fahrzeuge im Mai eines Jahres verkaufen und hat damit den bisherigen Mai-Rekord von 2018 (49.200) noch einmal klar übertroffen. Auch im Jahresverlauf befindet sich Seat mit 257 000 abgesetzten Fahrzeugen auf Rekordkurs, ein Plus von 7,7 Prozent. Seats neue Performance-Marke Cupra trug mit dem Absatz von 10 300 Fahrzeugen dazu bei.


In den ersten fünf Monaten des Jahres lag die Zuwachsrate von Seat auf den europäischen Schlüsselmärkten Deutschland, Frankreich und Italien etwa doppelt so hoch wie die des Gesamtmarktes. Mit 52 900 verkauften Fahrzeugen - einem Plus von 14,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum - ist Deutschland Spitzenreiter. Auf dem spanischen Heimatmarkt konnte Seat seinen Absatz in diesem Jahr auf 52 500 Einheiten (+4,0 Prozent) steigern und damit seine Position als Marktführer in Spanien festigen. In Großbritannien wurden 31 000 Fahrzeuge ausgeliefert, ein Plus von 5,5 Prozent. Frankreich und Italien sind die beiden zentralen europäischen Märkte, in denen Seat die höchsten Steigerungsraten erzielte: 16,5 Prozent (14 600 Fahrzeuge) bzw. 16,0 Prozent (12 400).

Die Absatzkurve des spanischen Automobilherstellers weist auch in anderen europäischen Märkten nach oben, wie etwa in Österreich (10 100; +3,6 Prozent), in der Schweiz (5700; +15,5 Prozent), in den Niederlanden (5200; +26,0 Prozent), in Portugal (5100; +11,3 Prozent), in Schweden (3700; +9,3 Prozent), in Dänemark (2800; +21,8 Prozent) und in Irland (2700; +8,9 Prozent). Darüber hinaus erzielte Seat auch in Mexiko ein Absatzplus und landet über der Marke von 10 000 verkauften Fahrzeugen (10 200; +5,3 Prozent). (ampnet/Sm)


STARTSEITE