Motorsport

Las Vegas: Rasanter Motorsport und teure Oldtimer

img
@ PublicDomainPictures (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

Seit vielen Jahrzehnten ist Las Vegas das Paradies für Glücksspiele. Die amerikanische Wüstenstadt investierte in den vergangenen Jahren in neue Konzepte, die Touristen anziehen sollen. Auch aus diesem Grund bietet die glitzernde Metropole nicht nur berühmte Shows, Hotels und Casinos, sondern auch aufregende Motorsport-Events, teure Sportwagen sowie einzigartige Oldtimer.

Einzigartiges Rennstrecke im Wüstensand

Wer als Motorsportfan nach Las Vegas reist, sollte einen Trip in das Umland machen. Im Clark County findet sich der weltberühmte Las Vegas Motorsport Speedway, der insgesamt 490 Hektar umfasst. Der gesamte Komplex bietet mehrere Strecken, auf denen ganzjährig unterschiedliche Rennveranstaltungen stattfinden. An zwei Abenden in der Woche treffen sich Amateure und Tuner, um an legalen Beschleunigungsrennen teilzunehmen.

Der am 15. September 1996 eröffnete Speedway entwickelte sich rasch zur berühmten Rennstrecke, auf der Sportler um hohe Preisgelder kämpfen. So fand zwischen 1999 und 205 das "Winston No Bull 5 Race" auf der Strecke statt. Heute ist der Las Vegas Motorspeedway ein wichtiger Austragungsort für verschiedene NASCAR Rennen, die gerade in den USA sehr populär sind.

Der NASCAR Sprint Cup sowie die zur Serie gehörenden Craftsman Truck Rennen lassen sich daher auf dem Speedway erleben. Auf dem Viertelmeilen Offroad-Oval des Komplexes können Motorsportfans unterdessen Pick-Ups und Offroader genießen. Einen Besuch lohnt zudem die Viertelmeilen-Beschleunigungsstrecke, auf der jährlich zwei NHRA-Events stattfinden.

Viele Reisende, die Las Vegas besuchen, genießen am Tag die Shows, Hotels und Casinos. Am Abend geht es zum Motorsport. So können Sie auf dem Las Vegas Motorsport Speedway gleichfalls erleben, wie Amateure und Profis um den Sieg kämpfen, wobei es häufig um gewaltige Preisgelder in Höhen von bis zu 5 Millionen Dollar geht.

Exklusive Oldtimer in Las Vegas

Wenn die Nacht einbricht, glitzert die Glücksspielmetropole ganz besonders. Dann lohnt sich ein Besuch der berühmten Freemont Street sowie des angrenzenden Las Vegas Strips. An diesen Straßen befinden sich bekannte Spielstätten mit luxuriösen Übernachtungsgelegenheiten wie das MGM Grand Hotel oder das Rio All-Suite Casino.

Generell lohnt es sich gerade für Autofans, die Augen beim Besuch der Straßen offen zu halten. Teure Sportwagen und alte Klassiker sind dem Strip und der Freemont Street keine Seltenheit. Echte Raritäten gibt es derweil im traditionsreichen "The Auto Collections Vintage Showroom and Museum" zu sehen.

In den Ausstellungsräumen steht zum Beispiel die 1962 Lincoln Continental Town Limousine, die Hersteller Ford für den US-Präsidenten John F. Kennedy produzierte. Ein weiteres Exponat ist ein klassischer Ford Mustang Fastback, der aus dem Jahr 1967 stammt und für den stolzen Preis von 1,25 Millionen US-Dollar vom Museum angekauft wurde. Die sehenswerte Oldtimer Austellung findet sich ebenfalls auf dem Las Vegas Strip.

Das Museum liegt im LINQ Hotel und Casino, das Sie bei einer Reise in die Metropole besuchen sollten, wenn Sie nostalgische Automobilklassiker lieben. Ein Abstecher nach Las Vegas kostet viel Geld. Falls Sie es daher nicht in die Wüstenstadt schaffen, um Autorennen, Oldtimer und Casinos zu genießen, haben wir einen kleinen Tipp, der für Spielspaß sorgt. Genießen Sie das Roulette spielen im Internet.

STARTSEITE