Technik & Wissen

Neue Achtgangautomatik von ZF - Kompakt und elektrifiziert

img
ZF hat eine neue Generation seiner Achtgangautomatik vorgestellt Foto: ZF

Künftig wird ein Großteil aller Neuwagen auf die ein oder andere Art elektrifiziert sein. ZF hat dafür das passende Getriebe entwickelt.

Anzeige

Automobilzulieferer ZF hat die kommende Generation seiner Achtgangautomatik für den Einsatz in Hybridfahrzeugen ausgelegt. Das Getriebe ist sowohl für Plug-in-Hybride als auch für milde 48-Volt-Hybride geeignet. Abhängig von den Anforderungen kann demnach ein kleiner E-Motor als Unterstützung beim Beschleunigen oder ein stärkeres Triebwerk für das rein elektrische Fahren genutzt werden. Für letzteres wird ein vom Unternehmen selbst entwickelter Motor mit besonders hoher Leistungsdichte eingesetzt, der bei kompakten Abmessungen bis zu 160 kW/218 PS entwickelt.

Eine weitere Besonderheit der neuen Getriebegeneration ist die integrierte Leistungselektronik. War diese bislang in einer schuhkartongroßen Box untergebracht, findet sie nun im Getriebegehäuse Platz. Auch die hydraulische Steuerung der Getriebemechanik ist gegenüber dem Vorgängermodell geschrumpft. Produziert wird die nächste Ausbaustufe der Achtgangautomatik ab 2022 in Saarbrücken.

STARTSEITE