Reifen

Hankook und DTM besiegeln Partnerschaft bis 2023

img
mid Groß-Gerau - Hankook stattet die DTM seit 2011 mit Reifen aus. Hankook

Es gibt Orte, die passen wie die Faust aufs Auge. Wenn man in der Tourenwagen-Rennserie DTM eine bedeutende Vertragsverlängerung zelebrieren möchte, macht man das am besten am Norisring. Im Rahmen des Rennwochenendes auf dem einzigen Stadtkurs Deutschlands feierten nun Reifenhersteller Hankook und die DTM nun auch offiziell die Verlängerung bis 2023.

Anzeige


Es gibt Orte, die passen wie die Faust aufs Auge. Wenn man in der Tourenwagen-Rennserie DTM eine bedeutende Vertragsverlängerung zelebrieren möchte, macht man das am besten am Norisring. Im Rahmen des Rennwochenendes auf dem einzigen Stadtkurs Deutschlands feierten nun Reifenhersteller Hankook und die DTM nun auch offiziell die Verlängerung bis 2023.

Han-Jun Kim, Präsident von Hankook Tire Europe und Gerhard Berger, Vorsitzender der DTM Dachorganisation ITR, bekräftigten am vergangenen Sonntag im Beisein von Albert II., Fürst von Monaco, die vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit. Seit 2011 beliefert Hankook die Hersteller BMW, Audi und Aston Martin als offizieller Partner mit Einheitsreifen.

Gerhard Berger: "Diese frühzeitige Vertragsverlängerung ist der Ausdruck für eine erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Premium-Reifenhersteller Hankook. Für die DTM als Technologie- und Marketingplattform ist es wichtig, einen Global-Player wie Hankook an der Seite zu haben, mit dem man neue Wege beschreiten und die Serie kontinuierlich weiterentwickeln kann."

Hankook Tire Europe-Chef Han-Jun Kim: "Hankook hat mit seiner High-End-Reifenlinie Ventus Race in dem internationalen und professionellen Umfeld der DTM seit 2011 sein hohes technologisches und logistisches Niveau unter Beweis gestellt. Mit dieser Vertragsverlängerung intensiviert Hankook seine globale Präsenz im Motorsport. Wir freuen uns, auch in den kommenden Jahren innovativ und partnerschaftlich mit der DTM zusammenzuarbeiten."

STARTSEITE