Unternehmen & Märkte

Toyota und Denso entwickeln Halbleiter

img
Toyota. Foto: Auto-Medienportal.Net/Toyota

Anzeige

Toyota gründet mit Denso ein neues Joint Venture zur Erforschung und Entwicklung von Halbleitern. Vorbehaltlich der Zustimmung der Behörden soll das Gemeinschaftsunternehmen im April 2020 an den Start gehen. Bis dahin prüfen der japanische Automobilkonzern und der Zulieferer die Details. Im Juni 2018 haben Denso und Toyota die Bündelung der Entwicklung und Produktion elektronischer Komponenten bei Denso beschlossen.

Mit dem neuen Joint Venture stärkt Denso nun die Forschung und Entwicklung von Halbleitern. Das neue Unternehmen, das mit einem Kapital von 50 Millionen Yen (knapp 410 000 Euro) startet, wird unter anderem an Grundstrukturen und Verarbeitungsverfahren von Halbleitern der nächsten Generation arbeiten und entsprechende elektronische Komponenten entwickeln, darunter Leistungsmodule für Elektrofahrzeuge und automobile Überwachungssensoren. Toyota beteiligt sich mit 49 Prozent am Gemeinschaftsunternehmen. (ampnet/deg)

STARTSEITE