Unternehmen & Märkte

BMW spendet letzten produzierten 3er Touring

img
Robert Engelhorn, Leiter BMW-Werk München, spendet letzten BMW 3er Touring der fünften Generation an die Vorsitzende der Münchner Tafel e.V., Hannelore Kiethe. Foto: Auto-Medienportal.Net/BMW

Den letzten produzierten 3er Touring seiner Generation spendet das BMW-Werk München dem Verein Münchner Tafel. Während der Festlichkeiten zum 25- jährigen Jubiläum des gemeinnützigen Vereins hat Robert Engelhorn, Leiter des Werks München, das Fahrzeug an den Vereinsvorstand der Tafel übergeben.

Seit 25 Jahren versorgt der Verein wöchentlich über 20 000 bedürftige Münchner mit Lebensmitteln und ist dabei alleinig auf Spenden angewiesen. Jährlich werden dafür über 6,5 Million Tonnen einwandfreie Lebensmittel gesammelt. An den 27 Ausgabestellen der Stadt werden diese an Bürgerinnen und Bürger, die an oder unter der Armutsgrenze leben, weitergegeben. Für diese wertvolle Arbeit der Münchner Tafel setzen sich rund 650 ehrenamtliche Mitarbeiter 365 Tage im Jahr ein.

Die vergangene Generation des 3er Touring wurde über 500 000 mal verkauft. In Europa startet am 28. September dieses Jahres die offizielle Markteinführung des Nachfolgemodells bei den Händlern. (ampnet/deg)

STARTSEITE