Neuheit

VW T-Roc Cabrio - Lässt die Hüllen fallen

  • In AUTO
  • 14. August 2019, 10:48 Uhr
  • Elfriede Munsch/SP-X
  • 2 Bilder
img
Auf der IAA in Frankfurt (12. bis 22. September) stellt VW das Kompakt-SUV T-Roc als Cabrio-Variante vor Foto: VW

VW öffnet sein zweitkleinstes SUV nach oben. Den T-Roc gibt es demnächst auch als Cabrio.

Auf der IAA in Frankfurt (12. bis 22. September) stellt VW das Kompakt-SUV T-Roc als Cabrio-Variante vor. Die Markteinführung des offenen Crossovers erfolgt im ersten Quartal 2020.

Mit einer Länge von 4,27 Metern fällt das zweitürige Cabrio rund vier Zentimeter länger aus als die geschlossene Version mit vier Türen. Das Kofferraumvolumen beträgt 284 Liter. Das T-Roc Cabriolet verfügt über ein Stoffverdeck. Dies lässt sich in 9 Sekunden bis zu einer Geschwindigkeit 30 km/h elektromechanisch öffnen beziehungsweise schließen. Für Sicherheit sorgen unter anderem ein hinter den Rücksitzen ausfahrbarer Überschlagschutz sowie verstärkte Frontscheibenrahmen.

Für den Vortrieb stehen zwei TSI-Motoren zur Wahl. Der 1,0-Liter-Dreizylinder-Turbo leistet 85 kW/115 PS, der 1,5-Liter-Vierzylinder kommt auf 110 kW/150 PS. Serienmäßig übernimmt ein manuelles Sechsgang-Getriebe die Kraftübertragung, für den 150 PS-Turbo bietet VW wahlweise ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe an.

Auf Wunsch halten moderne Infotainmentsystemen der nächsten Generation (MIB3) Einzug in das Cabrio. Mittels integrierter eSim-Karte ist das Fahrzeug permanent online. Auch das ,,digital Cockpit" kann geordert werden. Preise für das T-Roc Cabrio kommuniziert der Hersteller noch nicht. Der T-Roc kostet mindestens 21.170 Euro.

STARTSEITE