News

Die größten Umweltzonen Europas - Ganz schön umfangreich

  • In NEWS
  • 14. August 2019, 14:23 Uhr
  • Elfriede Munsch/SP-X
img
Wer mit dem Auto im Ausland unterwegs ist, muss auf Umweltzonen achten Foto: Daimler

Wer mit dem Auto im Ausland unterwegs ist, muss auf Umweltzonen achten. Und nicht nur in Städten.

Anzeige

In Deutschland beschränken sich Umweltzonen, in die nur Fahrzeuge mit der grünen Umweltplakette einfahren dürfen, auf Stadtgebiete. Dass es durchaus räumlich größere Umweltzonen gibt, zeigt das Ranking des Internetportals ,,Green Zones". Spitzenreiter in Europa ist das österreichische Bundesland Niederösterreich. Die dort eingerichtete Umweltzone kommt auf über 20.600 Quadratkilometer. Fahrverbote und Einschränkungen gelten aber bislang hier nur für Lkw mit den Euro-Normen 0, 1 und 2. Das gilt auch für das Burgenland, das mit 12.300 Quadratkilometern auf den 10. Platz kommt.

Für die Durchfahrt der Umweltzonen im Ranking 2 bis 9, die alle in Frankreich liegen, benötigt man eine Vignette. Die Region Gironde führt mit rund 19.000 Quadratkilometern, Vienne Poitiers auf dem neunten Platz kommt noch auf rund 12.500 Quadratkilometer. Frankreich-Besucher sollten sich im Vorfeld informieren, ob sie die für die Durchfahrt verpflichtende ,,Crit'Air-Vignette" benötigen. Diese kostet gut 3 Euro plus Versandkosten und kann auf der Homepage des französischen Umweltministeriums bestellt werden. Sie ist für alle in Nachbarland ausgewiesenen Umweltzonen gültig.

STARTSEITE