News

Aral-Studie 2019 - E-Auto-Kunden erwarten mehr Reichweite

  • In NEWS
  • 25. August 2019, 08:02 Uhr
  • Holger Holzer/SP-X
img
Die durchschnittliche Reichweitenerwartung der deutschen Autofahrer liegt nach einer Studie bei 531 Kilometern Foto: Opel

Elektroautos werden immer besser. Die Ansprüche der Kundschaft wachsen allerdings mit.

Die geringe Reichweite hat lange Zeit die Akzeptanz von E-Autos beim Kunden erschwert. Nun steigen die möglichen Fahrdistanzen - doch die Ansprüche der potenziellen Käufer wachsen mit, wie die aktuelle Aral-Studie zeigt. Demnach liegt die durchschnittliche Reichweitenerwartung der deutschen Autofahrer bei 531 Kilometern - 68 Kilometer höher als bei einer vergleichbaren Umfrage vor zwei Jahren. Gänzlich unrealistisch ist das nicht, selbst jenseits der Luxusklasse gibt es mittlerweile oder in kürze E-Autos, die diesen Wert erreichen. Ebenfalls recht nah an der Wirklichkeit ist der erwartete Preis: Potenzielle Käufer rechnen im Schnitt mit 29.820 Euro. Beides zusammen in einem Modell - also große Reichweite und niedrige Preise - wird es aber zunächst wohl nicht geben.

STARTSEITE