News

Toyota e-Palette - Autonom und mit Rampen

  • In NEWS
  • 10. Oktober 2019, 10:26 Uhr
  • Elfriede Munsch/SP-X
img
Während der Olympischen Spiele in Tokio im nächsten Jahr testet Toyota neue Fahrzeugkonzepte Foto: Toyota

Tokio ist im nächstes Jahr Gastgeber der Olympischen Spiele. Da will auch Toyota glänzen. Mit einem besonderen Bus.

Anzeige

Während der Olympischen Spiele in Tokio im nächsten Jahr testet Toyota neue Fahrzeugkonzepte. Darunter ist auch der autonome Bus e-Palette, der bereits 2018 vorgestellt wurde und für seinen Einsatz als Personentransporter bei Olympia ein Update erhält.

Das 5,26 Meter lange Fahrzeug wird für Fahrten innerhalb des Olympischen Dorfes eingesetzt. Es verfügt unter anderem über große Türen und elektrische Rampen, so dass auch Rollstuhlfahrer der Einstieg leicht gelingt. Bis zu 20 Personen können einsteigen und sich autonom zum Zielpunkt bringen lassen. Alternativ fahren bis zu vier Rollstuhlfahrer sowie sieben weitere Passagiere im Bus mit. Farbkontraste an Boden, Verkleidung, Sitzen und anderen Komponenten unterstützen Menschen mit Farbblindheit.

Der e-Palette kommuniziert während seiner Fahrt mittels seiner Scheinwerfer an der Vorder- und Rückseite mit Fußgängern, um diese über Fahrzeugaktionen zu informieren. Erkennt das Fahrzeug Hindernisse, passt es seine Geschwindigkeit entsprechend an. Seine Vmax beträgt 19 km/h. Ein Sicherheitsbeauftragter ist immer an Bord.

STARTSEITE