Motorsport

ADAC adelt Motocross-Champion

  • In MOTORSPORT
  • 8. November 2019, 16:03 Uhr
  • Ralf Loweg
img
mid Groß-Gerau - Atemberaubende Action: Motocross-Champion Dennis Ullrich ist der ADAC Motorsportler des Jahres 2019. ADAC

Wenn der ADAC den Motorsportler des Jahres sucht, ist alles am Start, was in der PS-Szene Rang und Namen hat. Das ist verständlich: Denn in der Siegerliste stehen legendäre Stars wie Rallye-Weltmeister Walter Röhrl oder Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg. Dass der Automobilclub aber nicht nur die große Formel-1-Bühne im Auge hat, zeigt sich bei der aktuellen Wahl.


Wenn der ADAC den Motorsportler des Jahres sucht, ist alles am Start, was in der PS-Szene Rang und Namen hat. Das ist verständlich: Denn in der Siegerliste stehen legendäre Stars wie Rallye-Weltmeister Walter Röhrl oder Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg.

Dass der Automobilclub aber nicht nur die große Formel-1-Bühne im Auge hat, zeigt sich bei der aktuellen Wahl. Denn da setzte sich Motocross-Fahrer Dennis Ullrich (26) durch und wurde zum ADAC Motorsportler des Jahres 2019 gekürt. Der fünfmalige Champion des ADAC MX Masters setzte sich im letzten Wahlgang gegen den zweimaligen Deutschen Tourenwagen-Meister (DTM) Rene Rast durch. Zum ADAC Junior Motorsportler des Jahres wurde ADAC TCR Germany-Meister Max Hesse (18). gewählt.

"Motocross ist physisch so anspruchsvoll wie kaum eine andere Motorsportdisziplin. Auch deshalb gebührt dieser besonderen Leistung eine außergewöhnliche Anerkennung", sagte ADAC-Sportpräsident Hermann Tomczyk. Geehrt werden Ullrich und Hesse am 13. Dezember 2019 bei der ADAC Sportgala in München. Ullrich erhält den großen Christophorus aus Nymphenburger Porzellan, Hesse ein kleines Pendant.

STARTSEITE