Auto

Skoda verspricht mehr Durchblick

img
mid Groß-Gerau - Im neuen Octavia sorgen moderne LED-Lichtsysteme dafür, dass das Autofahren bei Dunkelheit im Herbst und Winter deutlich sicherer wird. Skoda

Wichtig für Autofahrer in der dunklen Jahreszeit und bei widrigen Wetterbedingungen: der richtige Durchblick. Skoda setzt deshalb bei immer mehr Modellen auf LED-Technologie. Nach dem Flaggschiff Superb gibt es jetzt auch bei der vierten Generation des Bestsellers Octavia neben den serienmäßigen LED-Scheinwerfern auf Wunsch auch Voll-LED-Matrixscheinwerfer.


Wichtig für Autofahrer in der dunklen Jahreszeit und bei widrigen Wetterbedingungen: der richtige Durchblick. Skoda setzt deshalb bei immer mehr Modellen auf LED-Technologie. Nach dem Flaggschiff Superb gibt es jetzt auch bei der vierten Generation des Bestsellers Octavia neben den serienmäßigen LED-Scheinwerfern auf Wunsch auch Voll-LED-Matrixscheinwerfer.

Die LED-Technologie sorgt in beiden Modellen für eine helle und homogene Fahrbahn-Ausleuchtung. Und wie funktioiniert die Technik? In den Modulen für Abblend- und Fernlicht erzeugen individuell ansteuerbare LED einen Lichtkegel aus mehreren Segmenten. Eine Kamera an der Frontscheibe erkennt Fahrzeuge sowie reflektierende Objekte und Personen, die von der Licht-Technologie automatisch ausgeblendet werden. Dafür schaltet das Steuergerät sofort und automatisch einzelne Segmente des Lichtkegels aus. So ist es möglich, immer mit Fernlicht zu fahren, ohne dabei andere Verkehrsteilnehmer zu blenden.

Die Kompaktmodelle Scala und Kamiq sowie der Karoq bieten immer LED-Licht und optional Voll-LED-Scheinwerfer mit adaptiven Funktionen. Neben der sehr hohen Lichtausbeute der LED-Scheinwerfer sorgen auch die hellen und verzögerungsfrei aufleuchtenden LED-Heck- und -Bremsleuchten für ein deutliches Plus an Sicherheit, erklären die Skoda-Ingenieure.

STARTSEITE