Technik & Wissen

Automobilhersteller setzen vermehrt auf die 3D Druck Technologie

img
@ CR-3D (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

Die Automobilindustrie ist derweil einem großen Wandel unterworfen. Neben dem zunehmenden Ausbau der Elektromobilität und der damit einhergehenden Veränderungen, halten 3D-Drucker verstärkt Einzug in die Fertigung zentraler Bestandteile der Fahrzeuge. Diese Entwicklung revolutioniert die bisherige Produktionsweise in ihren Grundfesten und birgt Chancen.

Alternative zum CNC Fräsen: 3D-Druck-Service?

Der 3D-Druck stößt bereits heute auf breite Akzeptanz in der Automobilbranche. So setzen die unterschiedlichsten Hersteller auf die Fertigung von Prototypen mit Hilfe des verlässlichen Verfahrens. Eine große Chance besteht darin, fehlende Komponenten mit Hilfe der Fertigungstechnik effizient nachzubauen. Diese Tendenz hinterfragt gängige Praktiken in der Produktion von Fahrzeugen. Lässt sich das CNC Fräsen durch den 3D-Druck ersetzen? Für viele Arbeitsschritte ist diese Art des Fräsens heutzutage von herausragender Bedeutung. Es stellt einen essentiellen Bereich in der Herstellung von Autos oder der Fertigung von Fahrzeugen dar. Dieser Arbeitsschritt gewährleistet eine hohe Präzision bei gleichzeitig relativ geringer Zeitinvestition.

Allerdings besteht eine nicht unzureichend große Anzahl an Nachteilen, welche der Fräse-Technik innewohnend ist. So gilt eine CNC-Fräse in ihrer Anschaffung als kostenintensiv, was sich nicht in jedem Fall lohnt. Zudem müssen Betreiber solche Maschinen mit einer hohen Wartungsintensität rechnen. Während der Wartung kommt die Benutzung der Fräse zwangsläufig für einige Zeit zum Erliegen. Hier müssen weitere Fräsen vorhanden sein, um den Prozess der Fertigung nahtlos fortzuführen. Auf Grund der komplexen Beschaffenheit der Maschine lassen sich technische Probleme nicht ohne erforderliches Hintergrundwissen beheben, dessen sich nur speziell ausgebildete Fachkräfte annehmen können. Aus diesem Grund bedarf die zielgerichtete Behebung von Störungen hochausgebildeter Fachkräfte.

3D Druck Service – Kosten- und Zeitersparnis

Zu den kostenintensiven Arbeitsschritten beim Bau von Fahrzeugen gehören unter anderem die Druckguss- und Sandverfahren. Der Nachteil dieser etablierten Methoden liegt in ihrer geringen Kosteneffizienz. Der 3D-Druck spart diesbezüglich erhebliche Kosten ein. Darüber hinaus vereinfacht die 3D-Druck-Variante nicht nur die Arbeitsschritte, sondern beschleunigt die benötigte Zeit dieser. Dank des 3D Druck Service sind etablierte Autohersteller wie beispielsweise VW in der Lage, ihre anfallenden Fräsearbeiten outzusourcen. Zu diesem Zwecke werden CAD-Dateien an den passenden Service weitergeleitet. CAD steht für „Computer-Aided Design and Drafting“. Diese sind das Produkt einer entsprechenden Software zur Modellierung von technischen Teilen. In der Regel muss ein zuständiger Mitarbeiter diese für die CNC Zerspanung in die Fräse einpflegen.

Binnen kürzester Zeit gelangen die Teile in die Produktion. Die Vorteile sprechen für sich: Neben einer Reduzierung der Kosten, punktet der Service in Sachen Geschwindigkeit. Dadurch besteht die Möglichkeit, eine Wartung der eigenen Fräsen durchzuführen. Währenddessen produziert der versierte Zulieferer benötigte Autoteile im 3D-Druck. Selbstverständlich steht die Einhaltung höchste Qualitätsansprüche im Vordergrund. In der Fertigung ist die Erstellung von Prototypen ebenso möglich wie das Anfertigen von Kleinserien. Zum Einsatz kommen hierbei Materialien wie Kunststoff oder Metall. Der 3D Druck Service ist in der Lage, Fräsearbeiten in geringer Stückzahl auszuführen. In der Regel haben die Anbieter Zugriff auf ein kompetentes Netzwerk, das gemäß ihren Kapazitäten produziert und Aufträge rasch abwickelt. Nach wie vor besitzt das CNC Fräsen eine große Bedeutung in der Automobilindustrie. Ein Service für den 3D-Druck optimiert die Prozesse hinsichtlich Kosten und Zeit.

STARTSEITE