Automobilindustrie

So steht es um die Karriere in der Autobranche

  • In NEWS
  • 13. Dezember 2019, 15:30 Uhr
  • Ralf Loweg
img
mid Groß-Gerau - Arbeitsplätze in der Automobilindustrie sind begehrt. Audi

Die Autoindustrie vollzieht angesichts der Klima-Debatte einen rasanten Wandel. Ob Stromer, Benziner oder gar Brennstoffzellen-Fahrzeuge das Rennen machen, ist noch nicht entschieden. Fest steht: Es gibt alle Hände voll zu tun.


Die Autoindustrie vollzieht angesichts der Klima-Debatte einen rasanten Wandel. Ob Stromer, Benziner oder gar Brennstoffzellen-Fahrzeuge das Rennen machen, ist noch nicht entschieden. Fest steht: Es gibt alle Hände voll zu tun.

Vielleicht ist das ja mit ein Grund, warum die deutschen Autobauer wie Volkswagen, BMW und Daimler von ihren Mitarbeitern besonders gut bewertet werden, wenn es um die Karriere- und Weiterbildungsmöglichkeiten geht. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Analyse des Bildungsanbieters "WBS Akademie" (www.wbsakademie.de). Das Unternehmen hat dafür insgesamt mehr als 47.000 Bewertungen auf Kununu und Glassdoor zu 30 der größten deutschen Startups sowie allen DAX 30-Konzernen ausgewertet.

Demnach werden Volkswagen, BMW und Daimler im Schnitt mit 3,63 von fünf möglichen Punkten in den Bereichen Karriere und Weiterbildung bewertet. Dieser Wert ist besser als der Durchschnittswert aller DAX-30-Konzerne (3,47 Punkte) und auch der aller analysierter Startups (3,62 Punkte).

Volkswagen wird in dieser Kategorie von seinen Mitarbeitern am besten bewertet (3,7 Punkte), Daimler am zweitbesten (3,63 Punkte) und BMW am drittbesten (3,58 Punkte). Damit landen alle drei Unternehmen diesbezüglich in den Top 10 der DAX-Konzerne mit den besten Karrieremöglichkeiten.

STARTSEITE