Umwelt & Eco

Daimler plant Elektroversion vom Econic - Müllabfuhr im Flüstergang

  • In UMWELT & ECO
  • 17. Januar 2020, 11:25 Uhr
  • Mario Hommen/SP-X
img
Ab 2021 sollen Econic-Varianten von Mercedes auch elektrisch in Deutschland unterwegs sein Foto: Daimler

Daimler Truck plant, seine für Abfallsammelfahrzeuge genutzte Econic-Plattform zu elektrifizieren. Damit könnten unsere Müllabfuhren in wenigen Jahren leiser und sauberer werden.

Daimler hat einen weiteren konkreten Schritt in der Elektrifizierungsstrategie seiner Nutzfahrzeugsparte angekündigt: Demnach will der Autobauer den unter anderem als Basis für Müllfahrzeuge genutzten Econic in einer batterieelektrischen Variante mit Namen E-Econic auflegen. Erste Praxiseinsätze werden für nächstes Jahr angekündigt. 2022 will man dann in die Serienproduktion einsteigen - zunächst in der Konfiguration 6x2/N NLA, die vorwiegend als Basis für Abfallsammelfahrzeuge genutzt wird.

Mülleinsammler hält der Stuttgarter Autobauer als besonders geeignet für einen batterieelektrischen Antrieb, da sich die Fahrzeuge auf ihren meist bis etwa 100 Kilometer langen Routen vorwiegend im Stopp-and-go-Modus bewegen. Dank der Energierückgewinnung durch Rekuperation bietet diese Fahrweise in puncto Reichweite und Wirkungsgrad besondere Vorteile. Auch aus kommunaler Sicht dürften elektrisch angetriebene Mülltransporter interessant sein, denn Abgas- und Lärmemissionen fallen deutlich niedriges aus. Die Antriebstechnik wird der E-Econic vom E-Actros übernehmen, der zwei 125 kW/170 PS starke E-Motoren und eine Batterie mit 240 Kilowattstunden und damit rund 200 Kilometer Reichweite bietet.  

STARTSEITE