Unternehmen & Märkte

Ford elektrifiziert den Rosenmontagszug

img
Wagenübergabe im Kölner Karnevalsmuseum: Ford-Werke-Chef Gunnar Herrmann (2.v. rechts) dem Prinz Christian II. (rechts), Bauer Frank und Jungfrau Griet den Transit Custom Plug-in-Hybrid, der als Bagagewagen die Kamelle transportiert. Zudem bekommt das Dreigestirn einen Galaxy als Dienstfahrzeug. Foto: Auto-Medienportal.Net/Ford

Zum 70. Mal wird Ford in diesem Jahr die Bagagewagen für den Rosenmontagsumzug des Kölner Karnevals stellen. Es handelt sich um 25 Transit Custom Plug-in-Hybrid und 30 Transit Custom Mild-Hybrid. Damit führt Ford die Elektrifizierung des Rosenmontagszugs fort, die der Autohersteller im vergangenen Jahr mit dem Einsatz von drei von Ford in Köln-Niehl produzierten Streetscooter Work XL begonnen hat.

Ford stellt nicht nur die Fahrzeuge, sondern auch seit 20 Jahren Mitarbeiter als Fahrer. Zudem stellt das Unternehmen dem Festkomitee, der Interessenvertretung der 110 Kölner Karnevalsgesellschaften, sieben Galaxy für das Dreigestirn und Vertreter des Festkomitees sowie fünf Tourneo als Shuttlefahrzeuge zur Verfügung. (ampnet/jri)


STARTSEITE