Gebrauchtwagen

Gebrauchtwagen-Check: Opel Astra K - Nicht viel zu meckern

img
Im Vergleich zum Vorgänger fällt der Astra K sofort auf Foto: Opel

Der aktuelle Opel Astra ist der letzte seiner Art, der auf GM-Teilen basiert. Das muss kein Fehler sein, wenn man einen Gebrauchtwagen sucht, findet auch der TÜV.

Der aktuelle, seit 2015 erhältliche Opel Astra (K) stammt noch aus den Tagen, als das Traditionsunternehmen zu GM gehörte. Mittlerweile ist Opel Teil des französischen PSA-Konzerns, allerdings wird erst die 2021 debütierende neue Astra-Generation ein enger Verwandter des Peugeot 308 sein. Bis dahin erhält der Astra zum Beispiel wie beim 2019 erfolgten Facelift noch Motoren von GM sowie weitere Ausstattung aus dem GM-Technikregal.

Karosserie und Innenraum: Im Vergleich zum Vorgänger fällt der Astra K sofort auf. Schrumpfte er doch ordentlich um 5 Zentimeter und kommt ,,nur" noch auf eine Länge von 4,37 Metern. Außerdem speckte er ab, bringt also weniger Kilogramm auf die Waage als das Modell J. Anders als früher gibt es den Astra K nur noch in zwei Karosserievarianten: den kompakten Fünftürer und den mit 4,70 Metern ausladenden Kombi namens Sports Tourer. Das Stufenheck und der schicke dreitürige GTC des vorigen Modells schafften es nicht mehr in die Produktionsfertigung. Der Kombi punktet mit einem Kofferraumvolumen von 540 Litern, das je nach Rücksitzlehnenstellung bis 1.630 Liter wachsen kann. Der Fünftürer ist stimmig gezeichnet und überzeugt mit gelungenen Proportionen. Anders als zuvor bietet der Astra nun ordentliche Platzverhältnisse für seine Außenlänge. Ein aufgeräumtes Cockpit und vergleichsweise einfache Bedienfunktionen sprechen ebenfalls für den Astra K.

Motoren und Antrieb: Das Motorenangebot des Astra war bis zum Facelift 2019 groß. Neben den Einstiegsbenzinern mit 66 kW/90 PS sowie 77 kW/105 PS waren noch die flotten 1.4er- und ein 1.6er-Benziner mit 92 kW/125 PS, 110 kW/150 PS sowie 147 kW/200 PS im Angebot. Außerdem stand ein Erdgas-Astra mit 81 kW/110 PS zur Wahl. Auf der Dieselseite offerierte Opel einen 1.6er mit 70 kW/ 95 PS, 81 kW/110 PS, 100 kW/136 PS sowie 110 kW/150 beziehungsweise 118 kW/160 PS. Neben Handschaltgetrieben mit fünf oder sechs Stufen gab es für einige stärkere Aggregate alternativ eine Sechsgang-Automatik. Mit dem Facelift im Sommer 2019 kam das große Aufräumen und Aussortieren. Das Portfolio beschränkt sich nun auf vier Benziner und drei Diesel. Die Benziner verfügen jeweils über drei Zylinder und Ausgleichswelle und decken ein Leistungsband von 81 kW/110 PS bis 107 kW/145 PS ab. Der 1,5-Liter-Vierzylinder-Diesel steht in zwei Leistungsstufen mit 77 kW/105 PS und 90 kW/122 PS bereit. Darüber hinaus wurde das Automatik-Angebot neu geordnet, beim 1,4-Liter-Benziner mit 107 kW/145 PS sorgt auf Wunsch ein CVT-Getriebe für die Kraftübertragung, beim stärkeren Diesel kommt alternativ eine Neungang-Automatik zum Einsatz. Die neuen Motoren erfüllen die Kriterien der Abgasnorm Euro 6d.

Ausstattung und Sicherheit: Die Ausstattungsunterschiede der Komfortlinien sind groß und reicht von mager (,,Selection" und ,,Astra") bis zu komfortorientiert (,,Ultimate" und ,,Elegance"). Daneben gab es immer wieder Sondermodelle, die mit vielen Extras und Preisvorteilen lockten. Außerdem bietet Opel für bestimmte Ausstattungsversionen attraktive Vorteilspakete beispielsweise mit LED-Matrix-Licht, LED-Rückleuchten, Navi 900 Intellilink und DAB-Radio an. Vielfahrer sollten auf die ergonomischen AGR-Sitze achten. Beim NCAP-Crashtest erreichte der Astra fünf Sterne. Zahlreiche Fahrerassistenten sind serienmäßig oder gegen Aufpreis erhältlich.

Qualität. Der Opel Astra K machte den TÜV-Prüfern bei der ersten Vorstellung nur wenig Arbeit und überzeugte mit tadellosen Achsaufhängungen und Federn und problemfreier Lenkung. Auch die Bremsen gaben keinen Grund zur Beanstandung. Gebrauchtwagenkäufer sollten allerdings auf Ölverlust achten. Das Angebot in den Gebrauchtwagenportalen ist groß. Ab rund 10.000 Euro starten die Offerten für die K-Versionen.

Fazit: Der TÜV lobt den Astra K, das Motorenangebot ist umfangreich und beim Thema Ausstattung lassen sich viele Wünsche erfüllen.

STARTSEITE