Neuheit

Hyundai und Kia entwickeln neue Automatik - Schalten mit Vorausschau

  • In AUTO
  • 21. Februar 2020, 14:48 Uhr
  • Elfriede Munsch/SP-X
img
Autohersteller Hyundai-Kia hat ein neues Automatikgetriebe entwickelt, das bei der Gangauswahl neben den Daten des Fahrerprofils auch die Analyse der Verkehrsbedingungen und der topografischen Lage berücksichtigt Foto: Hyundai-Kia

Auch eine Automatik kann noch lernen. Das neue Automatikgetriebe von Hyundai und Kia analysiert jetzt die Straße.

Autohersteller Hyundai-Kia hat ein neues Automatikgetriebe entwickelt, das bei der Gangauswahl neben den Daten des Fahrerprofils auch die Analyse der Verkehrsbedingungen und der topografischen Lage berücksichtigt. Dazu nutzt die Automatik eine Software in der Getriebesteuereinheit, die in Echtzeit Angaben des Navigationssystems sowie der von Kameras und Radar übermittelten Informationen zu Geschwindigkeit oder Abstand zu anderen Verkehrsteilnehmern auswertet. Daraus wird mittels eines Algorithmus der optimale Gang errechnet und in diesen geschaltet. So wechselt die neue Automatik zum Beispiel automatisch in den Sportmodus, wenn das System erkennt, dass das Fahrzeug etwa beim Auffahren auf eine Autobahn beschleunigt. Genaue Angaben zu der Anzahl der Gangstufen macht der koreanische Autobauer, zu dem die Marken Hyundai, Kia und Genesis gehören, noch nicht. Voraussichtlich wird das Automatikgetriebe in der Neuauflage des Mittelklasse-Modells Hyundai Sonata und Kia Optima seine Premiere feiern.

STARTSEITE