Motorsport

Elektrische Tourenwagen mit Goodyear unterwegs

img
mid Groß-Gerau - Runde Sache: Goodyear entwickelt spezielle Reifen für die erste vollelektrische Mehrmarken-Tourenwagenserie. Goodyear

Egal, ob Rallye oder Rundstrecke: Elektrischer Motorsport liegt im Trend. Vorreiter ist die Formel E, die seit Jahren mit ihren Boliden durch die Metropolen der Welt rast. Mit dem Namen 'Pure ETCR' dagegen können vermutlich nur Racing-Fans etwas anfangen. Dabei handelt es sich um die erste vollelektrische Mehrmarken-Tourenwagenserie.


Egal, ob Rallye oder Rundstrecke: Elektrischer Motorsport liegt im Trend. Vorreiter ist die Formel E, die seit Jahren mit ihren Boliden durch die Metropolen der Welt rast. Mit dem Namen "Pure ETCR" dagegen können vermutlich nur Racing-Fans etwas anfangen. Dabei handelt es sich um die erste vollelektrische Mehrmarken-Tourenwagenserie. Ein renommierte Partner ist bereits mit an Bord. Denn die Tourenwagenserie wird exklusiv von Reifenhersteller Goodyear ausgestattet.

Für die Pure ETCR entwickelt Goodyear einen speziellen Reifen, der verschiedene Technologien vereint, teilt das Unternehmen mit: Er ist sowohl vom neuesten Elektrofahrzeugreifen als auch von der neuen Eagle F1 SuperSport Ultra-High-Performance-Serie inspiriert. Die endgültige Spezifikation des Reifens wird laut Goodyear im Frühjahr 2020 vor der ersten Veranstaltung vorgestellt.

Goodyear setzt auf einen bewährten Aufbau für Motorsportreifen. Das heißt, die Lauffläche hat ein Profil, so dass die Reifen bei Nässe und bei Trockenheit verwendet werden können. Dies reduziere die Anzahl der Reifen, die bei jedem Rennen zum Einsatz kommen und untermauere den Anspruch von Goodyear und Pure ETCR, gemeinsam nachhaltige Lösungen für die Mobilität und den Motorsport der Zukunft zu finden, teilt der Hersteller mit.

"High-Performance-E-Autos stellen ganz andere Anforderungen an Reifen als Diesel oder Benziner. Sie sind schwerer und haben ein höheres und direkteres Drehmoment", erklärt Mike Rytokoski, Vize-Präsident von Goodyear Europe. Der neue Pure ETCR-Reifen sei auf direkte Kraftübertragung ausgelegt und biete gleichermaßen hohen Grip und gute Traktion sowie geringen Rollwiderstand für mehr Reichweite und Effizienz.

Goodyear will in der Rennserie einiges bewegen, wie Mike Rytokoski betont: "Unsere Partnerschaft mit Pure ETCR umfasst weit mehr als das bloße Liefern von Rennreifen. Gemeinsam werden wir den Rennsport nutzen, um Technologien zu entwickeln, die die nächste Generation von Hochleistungs-Rennfahrern begeistert."

STARTSEITE