Motorsport

Formel 1: Mercedes will Ende 2020 klimaneutral sein

  • In MOTORSPORT
  • 4. März 2020, 12:55 Uhr
  • Andreas Reiners
img
mid Groß-Gerau - Mercedes arbeitet an der Nachhaltigkeit. Daimler

Auch der Motorsport kann sich der Klimadebatte nicht entziehen. Mercedes trägt der Entwicklung Rechnung und kündigt an, den CO2-Ausstoß der Mercedes-Benz Werksteams in der Formel 1 sowie der Formel E deutlich zu reduzieren.


Auch der Motorsport kann sich der Klimadebatte nicht entziehen. Mercedes trägt der Entwicklung Rechnung und kündigt an, den CO2-Ausstoß der Mercedes-Benz Werksteams in der Formel 1 sowie der Formel E deutlich zu reduzieren.

Das F1-Team will seinen CO2-Ausstoß bis ins Jahr 2022 verglichen mit dem Ausgangswert von 2018 immerhin um 50 Prozent verringern, von rund 20.000 Tonnen im Jahr 2018 auf 10.000 Tonnen im Jahr 2022.

Wie Mercedes mitteilt, hat das Werksteam bereits wichtige Schritte eingeleitet, um seine Emissionen für die kommende Saison durch eine Umstellung auf erneuerbare Energien in seinen Werken zu reduzieren.

Wie die Silberpfeile mitteilen, wird das Team unvermeidbare CO2-Emissionen mit Kompensationen nach dem Gold-Standard ausgleichen. Bedeutet: Das Mercedes-Team, inklusive der beiden Entwicklungsstandorte in Brackley und Brixworth, soll ab 2020 treibhausgasneutral sein.

Als aktiver Teilnehmer in der Formel 1 setzt sich die Marke mit dem Stern für ehrgeizige Schritte in Richtung Klimaneutralität für den gesamten Sport ein. Mercedes-Benz hat eine führende Rolle in der FIA-Arbeitsgruppe für nachhaltige Kraftstoffe eingenommen und setzt sich dafür ein, sowohl den Einsatz von erneuerbaren Treibstoffen als auch den Prozentsatz der elektrischen Leistung in den F1 Hybrid Power Units in zukünftigen Reglements zu erhöhen.

"Nachhaltigkeit ist mir persönlich sehr wichtig. Ich bin in Sachen der Umweltaspekte, mit denen wir uns in aller Welt konfrontiert sehen, immer aufmerksamer geworden und ich möchte einen positiven Einfluss haben und versuchen, meinen Teil dazu beizutragen", sagte Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton. "Ich habe auf eine pflanzliche Ernährung umgestellt, ich habe meine Reisegewohnheiten verändert und ich habe damit begonnen, meine Flüge klimaneutral auszugleichen. Zudem habe ich angefangen, sowohl Plug-in-Hybride als auch vollelektrische Mercedes-Fahrzeuge zu fahren. Gleichzeitig habe ich die Nachhaltigkeit auch bei meinen anderen Unternehmungen verinnerlicht, zum Beispiel bei meiner neuen Mode-Kollektion mit Tommy Hilfiger. Es ist großartig, dass Mercedes Verantwortung für die Nachhaltigkeit übernimmt und die gesamte Mercedes-Familie enorme Anstrengungen unternimmt, um sich dieses Themas anzunehmen. Ich hoffe, dass auch ich einen bedeutsamen Beitrag zu diesem Wandel beitragen kann."

STARTSEITE