Motorrad

Motorrad-Kettensprays im Vergleich - Viele gut, einige besser

  • In MOTORRAD
  • 30. März 2020, 10:32 Uhr
  • Mario Hommen/SP-X
img
13 Kettensprays für Motorräder hat die KÜS in einem Vergleich getestet Foto: KÜS

Ein Vergleich von Kettensprays für Motorräder zeigt: Qualität hat ihren Preis. Doch zugleich gibt es auch günstige Alternativen.

Zum Frühjahrscheck für Motorräder gehört auch das Einfetten der Kette. Im Zubehörhandel finden sich dafür viele praktische Sprays - teure wie günstige. Doch wie gut sind diese? Die Sachverständigenorganisation KÜS hat 13 Produkte miteinander verglichen. Die meisten wurden mit einem ,,gut" benotet, in drei Fällen wurde ein ,,sehr gut" vergeben.Sieger des Vergleichs ist das ,,S100 Weißes Kettenspray", das sich unter anderem durch die im Umfeld beste Schmierleistung auszeichnet. Die Dose ist mit rund 17 Euro und einem Durchschnittspreis von 4,25 Euro pro 100 Milliliter allerdings auch das teuerste Produkt im Vergleich. Auf den zweiten Platz ebenfalls mit ,,sehr gut" landete der Preis-Leistungs-Sieger ,,Pro Cycle Dry Lube Kettenspray", der in den Testkategorien ähnlich wie das S100 abschneidet, allerdings mit 2,50 Euro pro 100 Milliliter deutlich günstiger ist. Ein weiteres ,,sehr gut" gab es für das zweite, ebenfalls 17 Euro teure S100-Spray ,,Dry Lube", welches in der Anwendung etwas schlechter als das weiße Kettenspray abschneidet.Nur knapp hinter den drei Siegern landeten auf den Plätzen vier bis sechs das ,,Chain Spray O-R" von Castro (3,75 Euro/100 ml), das ,,Procycle Weißes Kettenspray" (2,67 Euro/100 ml) sowie das mit 2,25 Euro pro 100 Milliliter günstige ,,Racing Dynamic Weißes Kettenspray".

STARTSEITE