News

ADAC-Stauprognose - Deutschland nimmt wieder Fahrt auf

  • In NEWS
  • 18. Mai 2020, 13:51 Uhr
  • Holger Holzer/SP-X
img
Auf deutschen Autobahnen droht wieder Stau Foto: SP-X

Der Lockdown ist gelockert, die Deutschen fahren wieder weitere Strecken. Für das anstehende Wochenende sind Staus zu erwarten. 

SP-X/München. Der Verkehr auf den deutschen Autobahnen nimmt nach den Lockerungen der Corona-Regeln wieder an Fahrt auf. Für das Christi-Himmelfahrts-Wochenende rechnet der ADAC wieder mit Staus, vor allem in den Ballungsräumen. Die ersten Behinderungen erwartet der Club bereits am Mittwoch zwischen 13 und 19 Uhr. Vor allem in den Bundesländern Berlin, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen dürften viele Kurzurlauber starten, da dort der Freitag nach dem Feiertag schulfrei ist. Die Rückreisewelle wird voraussichtlich am Sonntag von 16 bis 19 Uhr ihren Höhepunkt erreichen. Relativ ruhig dürfte es auf den Fernstraßen in Deutschland am Freitag werden.Betroffen sind laut der Prognose vor allem folgende Strecken: - Fernstraßen von und zur Küste- Großräume Hamburg, Berlin, Köln, Frankfurt, Stuttgart, München- A 1 Köln - Bremen - Hamburg - Lübeck- A 2 Berlin - Hannover - Dortmund- A 3 Köln - Frankfurt - Würzburg - Nürnberg- A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Chemnitz - Dresden- A 5 Hattenbacher Dreieck - Darmstadt - Karlsruhe- A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg- A 7 Hamburg - Hannover und Würzburg - Füssen/Reutte- A 7 Hamburg - Flensburg- A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg- A 9 München - Nürnberg - Berlin- A 93 Inntaldreieck - Kufstein- A 95 /B 2 München - Garmisch-PartenkirchenDie Kontrollen an den deutschen Grenzen werden seit Mitte Mai schrittweise gelockert. An den Übergängen zwischen Österreich und Deutschland finden nur noch stichprobenartige Kontrollen statt, an den Grenzen zu Luxemburg sind sie komplett entfallen. Auf touristische Reisen ins Ausland sollten die Bundesbürger aber auch in den kommenden Wochen weiter verzichten. 

STARTSEITE