Motorsport

RTL: Vollbremsung in der Formel 1

  • In MOTORSPORT
  • 22. Juni 2020, 09:57 Uhr
  • Ralf Loweg
img
mid Groß-Gerau - Die Formel 1 ist schon lange kein Fernsehrenner mehr. Zum Saisonende 2020 steigt RTL aus der Königsklasse des Motorsports aus. Ferrari

Für RTL steht die Startampel in der Formel 1 schon bald auf Rot. Mit dem Ende der Saison 2020 wird der Fernsehsender das Thema Formel 1 zu den Akten legen. Grund für den Ausstieg sei der immer größere Wettbewerb um die TV-Rechte, teilt RTL mit.


Für RTL steht die Startampel in der Formel 1 schon bald auf Rot. Mit dem Ende der Saison 2020 wird der Fernsehsender das Thema Formel 1 zu den Akten legen. Grund für den Ausstieg sei der immer größere Wettbewerb um die TV-Rechte, teilt RTL mit. Aber auch die Einschaltquoten lassen immer mehr zu wünschen übrig.

Seit 1991 wird die Formel 1 exklusiv von RTL ausgestrahlt. In den drei folgenden Jahrzehnten schrieben die Formel 1 und der TV-Sender eine Erfolgsgeschichte. Vor allem der siebenmalige Weltmeister Michael Schumacher verhalf dem Sender zu traumhaften Einschaltquoten.

Doch damit ist es jetzt vorbei. "Der Wettbewerb um die TV-Rechte hat sich verändert, den Markt teils überhitzt und damit den durchaus ambitionierten, dennoch wirtschaftlich vertretbaren Rahmen verlassen, den wir uns gesteckt haben", sagt RTL-Geschäftsführer Jörg Graf. Und wie soll es weitergehen? "Wir werden uns mit aller Kraft, Leidenschaft und Freude auf den Fußball als TV-Sportart Nummer 1 und unser vor kurzem neu erworbenes Rechtepaket konzentrieren", so Graf.

RTL-Sportchef Manfred Loppe ergänzt: "Wir haben die Formel 1 über drei Jahrzehnte mit großer Liebe und Leidenschaft sowie beherzter Innovations- und Investitionsbereitschaft übertragen. Die reichweitenstärksten und emotionalsten, unvergessenen Momente der Königsklasse im Rennsport bleiben für immer mit RTL verbunden."

STARTSEITE