Fahrrad

Gocycle GX modellgepflegt - Feinarbeit für den Falter

  • In FAHRRAD
  • 6. Juli 2020, 14:31 Uhr
  • Mario Hommen/SP-X
img
Gocycle hat seine 2019 eingeführtes Faltradmodell GX in Details überarbeitet Foto: Gocycle

An seinem 2019 eingeführten Faltradmodell GX hat Gocycle noch Optimierungspotenzial entdeckt. Feinarbeit macht das Design-Pedelec besser falt- und fahrbar.

Der britische Pedelec-Hersteller Gocycle hat seine 2019 eingeführte Faltradversion GX überarbeitet. Zu den Neuerungen des rund 3.200 Euro teuren E-Bikes gehören eine nahezu vollständige Integration der Elektronik in den Rahmen sowie eine neue Verkabelung, dank der sich Faltvorgang und Batterieentnahme vereinfachen sollen. Zudem erhält das GX die 300 Gramm leichtere Vorderradgabel der Spitzenmodelle GXi und G3Carbon, mit der das Gewicht des alltagstauglichen Falt-Pedelecs auf 17,5 Kilogramm sinkt. Schließlich bekommt das vor allem für Pendler bestimmte E-Bike neue Allwetterreifen von Gocycle, die mehr Grip und Pannenschutz bieten sollen.

STARTSEITE