Ratgeber

Autoschlüssel verloren oder gestohlen - welche Möglichkeiten habe ich?

img
@ congerdesign (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

Sie stehen vor Ihrem Auto und wühlen nervös in der Hosentasche herum, doch der Autoschlüssel lässt sich nicht finden? Dies ist ein Szenario für Alpträume, vor dem sich viele Autofahrer fürchten. Falls Sie sich in einer solchen Situation wiederfinden, sollten Sie keinesfalls panisch handeln! Im folgenden Artikel lesen Sie, wie Sie Ihr Auto schnellstmöglich wieder nutzen können und welche Kosten die KFZ-Versicherung normalerweise übernimmt.

Autoschlüssel verloren - was tun?

Besitzen Sie einen Zweitschlüssel für Ihr Auto? Dann sollten Sie diesen auf einem sicheren Ort aufbewahren. Denn sollte Ihr Zweitschlüssel in die falschen Hände geraten, dann können Diebe Ihr Auto schnell und einfach stehlen. Ein sicherer Ort lässt sich absperren, wie zum Beispiel Ihre Garage. Dort ist auch Ihr Fahrzeug vor Diebstahl geschützt. Sollten Sie Ihren primären Autoschlüssel verlieren, können Sie jederzeit auf Ihren Zweitschlüssel zurückgreifen und so Ihr Fahrzeug aufschließen. Falls Sie jedoch nicht im Besitz eines Zweitschlüssels sein sollten, dann können Sie sich an einen Pannendienst wenden, der Ihnen das Auto aufzusperren wird. Informieren Sie sich vorher jedoch in Ihren Versicherungsbedingungen, ob die Kosten für den Pannendienst von Ihrer Versicherung übernommen werden. Sind Sie Mitglied in einem Automobilclub, dann werden die entstandenen Kosten eventuell vom Club übernommen. Heben Sie auf jeden Fall die Rechnung von dem Pannendienst und Autohändler auf, damit Sie einen offiziellen Beleg für die entstandenen Koste haben. Denn nur so bekommen Sie die Kosten erstattet. 

Wie lasse ich einen Autoschlüssel nachmachen?

Falls Sie Ihren Autoschlüssel verloren haben, dann ist es am wichtigsten, dass Sie zunächst Ihre Versicherung und die Polizei darüber informieren. Erst danach können Sie sich darum kümmern, einen Zweitschlüssel nachmachen zu lassen. Wer die Kosten für einen Zweitschlüssel übernimmt, kommt auf unterschiedliche Faktoren an. So übernimmt die Kaskoversicherung die Kosten für einen neuen Autoschlüssel nur dann, wenn Ihr Autoschlüssel gestohlen wurde und Sie keine Schuld daran haben. Dies ist beispielsweise dann der Fall, wenn Sie Ihren Autoschlüssel in Ihrer Handtasche gelassen haben und diese gestohlen wurde. Ihren Autoschlüssel Sie können auch bei einem Vertragshändler machen lassen.

Dafür werden folgende Dokumente benötigt: 
- Ihr Zweitschlüssel
- Ihr Personalausweis
- die Fahrzeugpapiere

Mit Ihren Dokumenten können Sie dem Vertragshändler beweisen, dass es sich bei dem Fahrzeug um Ihr eigenes Auto handelt und dass Sie berechtigt sind, eine Kopie des Autoschlüssels erstellen zu lassen. Der Zweitschlüssel wird benötigt, da auch der neue Schlüssel korrekt programmiert werden muss. Bei der Anfertigung eines neuen Autoschlüssels müssen Sie mit relativ hohen Kosten rechnen, falls diese nicht von Ihrer Versicherung übernommen werden. 

Welche Versicherung muss ich informieren?

Die KFZ-Versicherung zahlt normalerweise nicht, falls Sie Ihren Autoschlüssel aus grober Fahrlässigkeit verlieren. Fällt Ihr Autoschlüssel beispielsweise aus der Jackentasche oder wird er aus einer unbeobachteten Handtasche gestohlen, dann übernimmt die Versicherung die Kosten für neue Schlösser und die Anfertigung eines neuen Schlüssels nicht. Falls Ihr Autoschlüssel zum Beispiel beim Einbruch in Ihre Wohnung gestohlen wird, werden die entstandenen Kosten von vielen Teilkaskoversicherungen übernommen. Die Kosten bekommen Sie jedoch nur dann zurückerstattet, wenn Sie den Diebstahl der Polizei gemeldet haben. 

Wurde Ihr Autoschlüssel nicht gestohlen, sondern Sie haben ihn verloren? In diesem Fall bekommen Sie zwar keine Kosten von der Versicherung erstattet, es ist aber trotzdem wichtig, dass Sie Ihre Versicherung über den Verlust des Schlüssels in Kenntnis setzen. Nur so können Sie sich sicher sein, dass Ihre Versicherung zahlt, falls Ihr Auto gestohlen wird. Die Benachrichtigung der Versicherung ist für Ihren weiteren Versicherungsschutz von großer Bedeutung. Folgende Fakten sollten Sie sich gut merken: 

Auto- und Autoschlüsseldiebstahl sind Leistungen der Teilkaskoversicherung. Falls Sie eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen haben, umfasst sie alle Leistungen der Teilkaskoversicherung. Sie sind also sowohl mit einer Teilkasko als auch mit einer Vollkaskoversicherung gegen Auto- und Autoschlüsseldiebstahl optimal abgesichert.

STARTSEITE