Neuheit

VW Arteon: Bestellstart - Nobel-Passat im Doppelpack

  • In AUTO
  • 9. Juli 2020, 14:10 Uhr
  • Mario Hommen/SP-X
img
Die Preise für den neuen VW Arteon Shooting Brake starten bei rund 44.400 Euro Foto: Volkswagen

Für den ab November verfügbaren Arteon hat VW die Bücher geöffnet. Das Einstiegsmodell kommt als Diesel und gehobenem Ausstattungsniveau vorgefahren. Das hat seinen Preis.

Bei VW hat der Vorverkauf für den frisch gelifteten Arteon sowie die neu eingeführte Kombivariante Arteon Shooting Brake begonnen. Die Preise des noblen Passat-Ablegers starten im Fall der Coupé-Limousine bei rund 43.500 Euro, mindestens 44.400 Euro werden für die Kombiversion mit 565 bis 1.632 Liter großen Kofferraum aufgerufen.

Die Preise beziehen sich auf den Einstiegsdiesel 2.0 TDI mit 110 kW/150 PS in Kombination mit Siebengang-DSG. Die namenlose Basisausstattung umfasst 17-Zoll-Leichtmetallräder, Abstandstempomat, LED-Scheinwerfer, digitales Kombiinstrument sowie das Navigationssystem Discover Pro. Alternativ gibt es für rund 3.350 Euro Aufpreis die Ausstattung Elegance beziehungsweise 4.100 Euro mehr die Version R-Line.

Alternativ zum Basisdiesel bietet VW für den Arteon noch einen Zweiliter-Selbstzünder mit 147 kW/200 PS sowie zwei Zweiliter-Benziner mit 140 kW/190 PS oder 206 kW/280 PS (serienmäßig mit Allrad). Fürs Sportlerherz steht der Arteon R bereit, der 235 kW/320 PS leistet.

Erstmals für den Arteon ist zudem ein Plug-in-Hybridantrieb bestellbar. Ein 1,4 Liter-Benziner 85 kW/115 PS kommt zusammen mit einem Elektromotor auf 160 kW/218 PS. Die 13 kWh Batterie kann an der Steckdose aufgeladen werden. Laut VW erlaubt sie rein elektrisches Fahren für 54 Kilometer.

STARTSEITE