Neuheit

Neue Hyundai-Klimaanlage - Gegen Feinstaub und Bakterien

  • In AUTO
  • 31. Juli 2020, 09:33 Uhr
  • Holger Holzer/SP-X
img
Neue Luftschlitze im Armaturenbrett sollen für eine bessere Luftverteilung sorgen Foto: Kia

Der Hyundai-Konzern entwickelt seine Pkw-Klimaanlagen weiter. Nicht zuletzt Großstadtbewohner dürfte das freuen.

Mit neuer Technik will die Hyundai Motor Group das Klima in ihren Pkw verbessern. In künftigen Fahrzeugen der Marken Hyundai, Kia und Genesis soll eine Klimaanlage einziehen, die Feinstaub aufspürt, die Luft besser verteilt und Viren das Leben schwer macht. Letzteres besorgt die sogenannte ,,After-Blow-Technik", bei der ein Luftstrom nach Fahrtende das Kondenswasser am Verdampfer trocknet, um das Ansiedeln von Krankheitserregern zu verhindern.  

Daneben kommen zwei weitere neue Funktionen. Als ,,Multi-Air-Modus" bezeichnet der Konzern eine sanftere Luftverteilung durch zusätzliche Lüftungsschlitze im Armaturenbrett, die die bekannten Lüftungsdüsen unterstützen. Störende Luftbewegungen sollen dadurch reduziert werden. Darüber hinaus ist künftig ein Feinstaub-Sensor an Bord, der die Qualität der Innenraumluft permanent kontrolliert. Bei einer zu hohen Belastung mit schädlichen Teilchen aktiviert die Klimaanlage Luftreinigung und Umluftmodus.  

Zunächst wird die neue Klimaanlage in Modellen für Korea eingeführt. Die anderen Märkte sollen folgen. 

STARTSEITE