News

CO2-Ausstoß von Neuwagen - Bulgarien emittiert am stärksten

  • In NEWS
  • 2. August 2020, 09:58 Uhr
  • Holger Holzer/SP-X
img
Der Dacia Dokker zählt seit Jahren zu den Bestsellern in Bulgarien Foto: Dacia

Die Niederlande kaufen elektrisch, die Bulgaren vor allem konventionell. Das schlägt sich auch in der CO2-Bilanz der Neuwagenflotte nieder.

Die Niederlande haben EU-weit die umweltbewusstesten Neuwagenkäufer. Zumindest, wenn man nach dem durchschnittlichen CO2-Ausstoß neu zugelassener Pkw geht. Der lag dort 2019 aufgrund des hohen E-Auto-Anteils bei 98,4 Gramm und damit deutlich unter dem EU-Schnitt von 123 Gramm. Deutschland findet sich mit 131,2 Gramm in der Klimagas-Spitzengruppe wieder. Noch höher sind die Durchschnittsemissionen in Ungarn (131,8 Gramm), Litauen, Polen (132 Gramm), Luxemburg (133 Gramm) und der Slowakei (133,4 Gramm). Den höchsten Ausstoß hat die Neuwagenflott in Bulgarien mit 137,6 Gramm. Der hohe Wert dürfte unter anderem Folge der geringen Quote von E-Autos und teilelektrifizierten Pkw sowie des hohen SUV-Anteils sein. 

STARTSEITE