News

Grafik: Mehr E-Autos verkauft - Alternativ geht besser

  • In NEWS
  • 7. August 2020, 13:25 Uhr
  • Elfriede Munsch/SP-X
img
Pkw-Käufer in Deutschland entdecken ihre Vorliebe für Autos mit Hybrid- oder Elektroantrieb Foto: Statista

Zwar liegen Pkw mit Benzin- oder Dieselmotoren weiterhin vorne in der Gunst der Käufer. Doch alternative Antriebe holen auf, zumindest manche. 

Pkw-Käufer in Deutschland entdecken ihre Vorliebe für Autos mit Hybrid- oder Elektroantrieb. Wie eine Statista-Grafik zeigt, wurden im Juli 2020 rund 52.000 Pkw mit Hybrid-Antrieb neu zugelassen, darunter 19.119 Plug-in-Hybride. Das entspricht gegenüber den im Juli 2019 rund 20.000 verkauften Fahrzeugen mit Hybridantrieb einem Zuwachs von 144 Prozent. Noch mehr zugelegt haben die Verkäufe von Elektroautos. Hier stiegen die Zulassungen im Vergleich zum Vorjahresmonat mit knapp 16.800 Neufahrzeugen um rund 182 Prozent. Fahrzeuge mit Erd- oder Flüssiggasantrieb sind dagegen wenig gefragt.  
Verkaufsanreize für die Plug-in- und E-Autos dürften die von Bund und den Herstellern derzeit gewährten und gerade im Rahmen eines Konjunkturpakets erhöhten Kaufprämien sein. Befristet bis zum 31. Dezember 2021 liegt der Umweltbonus für batterieelektrische Fahrzeuge (bis 40.000 Euro netto) bei bis zu 9.000 Euro. Für Fahrzeuge, die den Nettolistenpreis von 40.000 Euro übersteigen, beträgt die Prämie bis zu 7.500 Euro. 

STARTSEITE