Andreas Scheuer

Scheuer fordert barrierefreies Stromtanken

img
Andreas Scheuer. Foto: Auto-Medienportal.Net/BMVI

Der Bundesverkehrsminister fordert ein gut ausgebautes und grenzüberschreitendes Ladenetz in Europa. Zudem solle in Europa ein einheitliches Bezahlsystem für das Laden von Strom und Wasserstoff eingeführt werden, das transparente Preise bieten und leicht zugänglich sein soll. Die Forderungen gibt Andreas Scheuer heute in der virtuellen Konferenz zur Lade- und Wasserstoffinsfrastruktur, "Turning the page: the next chapter for electric road transport", zu Protokoll.

Die Ergebnisse der Diskussion fasst das BMVI an die EU-Kommission zusammen und gibt damit Empfehlungen für die anstehende Revision der Richtlinie 2014/94/EU über den Aufbau der Infrastruktur für alternative Kraftstoffe (AFID). (ampnet/deg)

STARTSEITE